Messe in der Stadthalle

+
Initiatoren der Messe von links. Bettina Aue (Bündnis für Familie), Helga Ganz (Senioren-und Behindertenbeirat Samtgemeinde Dransfeld). Es fehlt: Sven Tilch (Seniorenwohnanlage Dransfeld) 

Dransfeld. Die Situationen älterer Menschen in ländlichen Gegenden sind oft gleich. Dort wo früher mehrere Generationen unter einem Dach gelebt haben, wohnt nur noch ein Bewohner im Haus. Die Kinder und Enkel sind meist aus beruflichen Gründen weggezogen oder beruflich den ganzen Tag unterwegs.

Was tun, wenn man nicht mehr so kann, wie man möchte? Wenn man einfach älter wird, mit körperlichen Einschränkungen leben muss und auf Hilfe angewiesen ist? Vielleicht sogar Pflegebedürftig wird?

Vielfältiges Angebot

Am 18. Oktober laden die Initiatoren der diesjährigen Senioren- und Gesundheitsmesse von 10 bis 17 Uhr in die Dransfelder Stadthalle ein, um die breite Palette von Hilfsangeboten für Senioren auf der Messe zu präsentieren. Helga Ganz (Senioren- und Behindertenbeirat der Samtgemeinde Dransfeld), Bettina Aue (Bündnis für Familie) und Sven Tilch (Seniorenwohnanlage Dransfeld GmbH) haben einige Aussteller mit einem vielfältigen Angebot und Versorgungsmöglichkeiten im Alter innerhalb der Samtgemeinde für die Messe gewinnen können. Die Palette der Aussteller reicht von Apotheken, ambulanten Pflegediensten, Mobiler Wohnberatung, Sanitätshäusern, Krankenkassen, Mehrgenerationenhäusern, stationären Pflegeangeboten, Kurzzeitpflege, Krankengymnastik bis zu Aktivangeboten um fit zu bleiben.

Download

pdf der Sonderseite Senioren- und Gesundheitsmesse

Folgende Vorträge finden im Rahmen der Messe im Klubheim des Dransfelder Sportklubs statt: 14 Uhr „Demenz“, 14.45 Uhr „Aktuelles aus der gesetzlichen Pflegeversicherung“, 15.30 Uhr „Wohnen, wo ich hingehöre“, 16.15 Uhr „Angebote und Beratung des Pflegestütztpunktes des Landkreises Göttingen“. Im Anschluss an die Vorträge werden Fragen aus dem Publikum beantwortet.

Für das leibliche Wohl wird mit Erbsensuppe, Bockwürstchen oder Kuchen zu moderaten Preisen gesorgt. (ymh)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.