Freibad Weende und Naturerlebnisbad Grone schließen bereits am Sonntagabend

Miese Freibadsaison endet vorzeitig

Für 2014 vorbei: Arschgranaten im Freibad Weende. Archivfoto: per

Göttingen. Ein durchwachsener Sommer neigt sich seinem Ende zu. Nachdem im Weender Freibad und im Naturerlebnisbad Grone bereits die Nebensaison läuft, hat sich die Göttinger Sport und Freizeit GmbH entschlossen, aufgrund der miserablen Wettervorhersagen für die nächste Zeit entschlossen, die Freibadsaison vorzeitig zu beenden.

Sowohl im Freibad Weende als auch im Naturerlebnisbad Grone endet die Saison 2014 am Sonntag, 31. August, um 19 Uhr.

Bis einschließlich Sonntag werden dann an 109 Betriebstagen rund 47.000 Badegäste das Weender Freibad besucht haben. Im Vorjahr waren es 59.986 Badegäste an 110 Betriebstagen. Grone zählte an 109 Betriebstagen . 42.000 Badegäste. Voriges Jahr waren es 58.798 Badegäste an 121 Betriebstagen.

Freibad Brauweg bleibt auf

Das Göttinger Freibad am Brauweg bleibt bis auf weiteres zu den gewohnten Zeiten geöffnet und zwar täglich von 6.30 bis 20 Uhr, Last-Minute-Tarif ab 18.30 Uhr. (p)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.