Autofahrer unter „berauschenden Mitteln“

Unfall auf B4: Motorradfahrer kollidiert mit Auto und stirbt

Bei einem schweren Unfall auf der Bundesstraße 4 im thüringischen Kyffhäuserkreis kam am Montag (09.08.2021) ein Motorradfahrer ums Leben.
+
Bei einem schweren Unfall auf der Bundesstraße 4 im thüringischen Kyffhäuserkreis kam am Montag (09.08.2021) ein Motorradfahrer ums Leben.

Ein 53-jähriger Motorradfahrer ist bei einem schweren Unfall auf der Bundesstraße 4 zwischen Greußen und Straußfurt im thüringischen Kyffhäuserkreis ums Leben gekommen.

Greußen - Kurz nach 15 Uhr bewegte sich am Montag (09.08.2021) eine Fahrzeug-Kolonne, angeführt von einem Lastwagen, auf der Bundesstraße 4 in Richtung Greußen. Der Lastwagen bog dann ordnungsgemäß nach links in eine Einfahrt im Bereich der dortigen Windräder ein.

Zu diesem Zeitpunkt überholte die Kolonne ein Audi Kombi, gefolgt von einem Motorrad. Der 41-jährige Audi-Fahrer bemerkte den Laster und leitet eine Vollbremsung ein. Der Audi kam noch rechtzeitig zum Stillstand, jedoch der hinter ihm fahrende 53-jährige Fahrer einer Kawasaki kollidierte mit dem Heck des Audi.

Schwerer Unfall in Thüringen: Motorradfahrer verstarb noch am Unfallort

Dabei zog sich der Motorradfahrer so schwere Verletzungen zu, dass er noch vor Ort starb. Bei der Unfallaufnahme wurde bei dem Audi-Fahrer festgestellt, dass er unter Einfluss von „berauschenden Mitteln“ stand. Während der Unfallaufnahme war die Bundesstraße gesperrt. (Bernd Schlegel)

Erst kürzlich ist es im hessischen Vogelsbergkreis zu einem schweren Unfall gekommen. Ein Motorradfahrer stirbt nach dem Zusammenstoß mit einem Auto.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.