Wissenswertes auf Gut Herbigshagen

Natur-Erlebniszentrum bei Duderstadt ermöglicht Fütterung im Damwildgatter

Duderstadt. Das Natur-Erlebniszentrum veranstaltet an zwei Freitagen, 2. und 9. Februar, eine Damwildfütterung im begehbaren Damwildgatter für Kinder und Erwachsene.

Gehört das Damwild zu den heimischen Tierarten? Und wenn nicht, wo kommt es eigentlich her? Während der Veranstaltungen erfahren Gäste im Sielmann Natur-Erlebniszentrum bei Duderstadt Wissenswertes über das Wild, sein Verhalten und seinen Lebensraum. Beide Termine beginnen um 14.30 Uhr auf Gut Herbigshagen und dauern eineinhalb Stunden. Treffpunkt ist das Damwildgatter am Besucherparkplatz.

„Der Kontakt zu den Tieren im begehbaren Gehege wird unmittelbar sein“, verspricht Rómulo Aramayo-Schenk, Mitarbeiter der Umweltbildung. Wer sich ruhig verhält, kann bei viel Geduld sogar mit den Tieren auf Tuchfühlung gehen.

Die sonst eher scheuen Tiere kommen manchmal auch ganz nah heran. Eine aufregende Begegnung, die nicht so schnell vergessen wird. Wissbegierige Besucher haben die Möglichkeit, ihre Fragen beantworten zu lassen. Alle Interessenten sollten warme und wetterfeste Kleidung tragen. Futter für das Damwild braucht nicht mitgebracht zu werden.

Die Teilnahme kostet drei Euro für Erwachsene und zwei Euro für Kinder. Interessierte sollten sich vorab anmelden.

Anmeldung und Kontakt: Tel. 05527/914-215, seminare@sielmann-stiftung.de

www.sielmann-stiftung.de

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.