Edler Mantel hängt im Polizeidezernat

Teurer Nerz vertauscht: Polizei sucht betroffene Frauen

Göttingen. Ein kurioser Fall um die Verwechselung von zwei wertvollen Nerzmänteln – ein Mantel davon hängt in im 2. Polizeidezernat – beschäftigt die Beamten in Göttingen.

Die edlen Stücke wurden bereits am ersten Weihnachtsfeiertag in einem exklusiven Restaurant in der Weender Landstraße vertauscht. Eine Besitzerin wartet seitdem auf einen Rücktausch der anderen, die ihren Mantel wohl versehentlich, wie die Polizei annimmt, mitgenommen hatte.

Als die 48-jährige Frau das Lokal verlassen wollte, hing nicht mehr ihr eigener, sondern ein anderer Nerzmantel am Haken der Garderobe. Sie nahm den fremden Pelz bewusst mit nach Hause und wartete seitdem auf eine Nachricht über den Verbleib ihres Mantels und hatte gehofft, dass sich die andere Pelz-Eigentümerin ob des Fehlgriffs im Restaurant melden würden. Das passierte aber bisher nicht.

Jetzt ging sie mit dem fremden Mantel zur Polizei. Seitdem hängt das mehrere tausend Euro teure Stück im Zentralen Kriminaldienst und wartet darauf, ein zweites Mal, diesmal gezielt, vertauscht zu werden.

Die Polizei sucht deshalb nach zwei unbekannten Freuen, die nach Aussage der 48-Jährigen gegen 19 Uhr das Lokal wieder verlassen hätten. Die Frauen sollen nach Angaben eines Restaurantmitarbeiters etwa 20 und 60 Jahre alt sein.

Die jüngere Frau mit blondem Zopf, hatte eine auffallend rauchige Stimme. Die ältere Frau mit braunem Haar trug eine Brille und hatte eine „sehr gepflegte Erscheinung“.

In den Jackentaschen des „fremden“ Samtnerz-Mantels wurden zwei Busfahrkartenabschnitte der GÖVB, eine Karte der Wiener Linien, eine Mehrfahrtenkarte der Stadtwerke Hildesheim und eine Visitenkarte des Outlet „Room Rolando Cretti“ aus Regensburg.

Die Frauen, aber auch andere Personen, die das Rätsel lösen können, sollten die – nerzverwahrende – Polizei unter 0551/491-1013 anrufen. (tko)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.