Spieleautoren treffen sich in Göttinger Stadthalle

Göttingen. Zum 33. Spieleautoren-Treffen kommen am Samstag, 14. Juni, und Sonntag, 15. Juni, 200 nationale und internationale Gäste aus der Spieleszene in der Göttinger Stadthalle zusammen. Präsentiert werden 400 Spieleneuheiten.

Während der Samstag einem Fachpublikum vorbehalten bleibt, ist das Treffen am Sonntag von 10 bis 14 Uhr auch der Öffentlichkeit zugänglich.

Zudem verleiht die Stadt Göttingen am Samstag ab 14 Uhr den „Inno-Spatz“ an Barbara und Jens Nostheide. Sie sind die Herausgeber der ältesten Spielezeitung Deutschlands, der „spielbox“. Mit dabei

Weitere Informationen gibt es im Internet unter 

www.spielundautor.de.

sein werden auch 40 Nachwuchstalente, die ihre Spielideen der Öffentlichkeit präsentieren. Für sie vergibt die Jury am Sonntag ab 10.30 Uhr die Auszeichnung „Spiel des Jahres“. Der Förderpreis ist mit 3000 Euro dotiert. Zudem werden die Sieger des „Wettbewerbs für Spieleautoren 2014“ bekanntgegeben.

Ebenfalls am Sonntag können Besucher die Spiele testen und zum Teil auch kaufen. Alle, die sich mindestens ein Spiel erklären lassen, nehmen außerdem an einer Verlosung teil. (esp)

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.