Niedersachsen hatte 2017 bundesweit am wenigsten Sonnenschein

Hannover. Für den Norden fällt die Wetterbilanz 2017 grau aus: Niedersachsen ist das Bundesland mit den wenigsten Sonnenstunden gewesen, berichtete der Deutsche Wetterdienst am Freitag.

Die Sonne schien in Niedersachsen an 1410 Stunden in diesem Jahr. Das waren 46 Stunden weniger als im langjährigen Vergleichswert für das Land von 1961 bis 1990.

Zudem war es mit im Schnitt 9,9 Grad Celsius recht warm. Der Wert lag 1,3 Grad über dem langjährigen Schnitt von 8,6 Grad. Es regnete auch ordentlich. In Niedersachsen waren es 2017 genau 900 Liter pro Quadratmeter - 154 Liter mehr als der langjährige Vergleichswert für das Land.

Auch in Bremen schien die Sonne mit 1455 Stunden nur selten. Der Wert lag 19 Stunden unter dem Vergleichswert, aber immerhin 45 Stunden über dem in Niedersachsen gemessenen. Außerdem stieg auch in Bremen die Temperatur: Von 8,9 Grad im langjährigen Mittel auf 10,2 Grad in diesem Jahr. Ebenfalls ein Plus von 1,3 Grad Celsius. In Bremen kamen 840 Liter pro Quadratmeter runter, 113 Liter mehr als der Schnitt.

Auch deutschlandweit war das Wetter im Jahr 2017 sehr warm, unbeständig und oft extrem. Im Schnitt habe die Temperatur mit 9,6 Grad Celsius um 1,4 Grad über dem langjährigen und international gültigen Vergleichswert gelegen. 2017 zählte damit zu den acht wärmsten Jahren seit Beginn der regelmäßigen Messungen 1881.

Wetterextreme waren auch in Niedersachsen deutlich zu spüren: Weil während eines Gewitters Bäume auf ihr Auto stürzten, starben im Juni bei Uelzen zwei Menschen. Orkanböen des Tiefs Xavier warfen im Oktober in Wilhelmshaven einen 1000 Tonnen schweren Kran in die Jade. Während des Unwetters Ende Juli fielen innerhalb von 72 Stunden an der Eckertalsperre im Harz 302 Liter Regen pro Quadratmeter. (lni)

Rubriklistenbild: © picture alliance / Kay Nietfeld/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.