Außengelände gesperrt

Junge (5) macht explosive Entdeckung auf Kita-Spielplatz: Vater reagiert sofort

Ein fünfjähriger Junge hat auf dem Spielplatz seines Kindergartens in Oldenburg eine Handgranate ausgegraben und mit nach Hause gebracht. (Symbolbild)
+
Ein fünfjähriger Junge hat auf dem Spielplatz seines Kindergartens in Oldenburg eine Handgranate ausgegraben und mit nach Hause gebracht. (Symbolbild)

Einen gefährlichen Fund hat ein Junge auf dem Spielplatz einer Kita in Oldenburg gemacht. Das Kind hat eine Handgranate ausgegraben.

Oldenburg – Ein fünfjähriger Junge hat auf dem Spielplatz seines Kindergartens in Oldenburg eine Handgranate ausgegraben und mit nach Hause gebracht. Der Vater des Kindes erkannte die Gefahr glücklicherweise sofort und legte den gefährlichen Fund auf einem unbebauten Grundstück ab. Im Anschluss alarmierte er die Polizei, wie die Stadt Oldenburg am Montag mitteilte.

Das Außengelände der Kita sei bis auf weiteres geschlossen worden, hieß es weiter. Eine Spezialfirma soll die Fläche nun absuchen. Die betroffene Kita liegt auf einem früheren Kasernengelände in Oldenburg bei Bremen, das noch bis 2007 von der Bundeswehr genutzt wurde.

Fünfjähriger gräbt Handgranate auf Kita-Spielplatz aus: Stadt Oldenburg steht vor einem Rätsel

Die britische Handgranate sei allerdings noch deutlich älter und stammte aus dem Zweiten Weltkrieg. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst hat sie mittlerweile abtransportiert. Bei der Umwandlung der Kaserne in ein Wohngebiet sei der Boden auf Munition abgesucht worden, erklärte die Stadt Oldenburg. Unklar sei, wie die Granate unter einer Sandschicht übersehen werden konnte.

In Göttingen musste erst kürzlich eine Weltkriegsbombe entschärft werden. Sie war bei Bauarbeiten am Alten Botanischen Garten gefunden worden. (luw/dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.