Polizei entfernt Sticker

NPD-Aufkleber an Tür von Göttinger Moschee

Göttingen. Zwei Aufkleber der NPD wurden am Donnerstag gegen 10.35 Uhr an der Eingangstür der Ditip-Moschee in Göttingen gefunden. Das bestätigte am Freitag die Polizei.

Die beiden 10,5 mal 7,5 Zentimeter großen Aufkleber wurden von der alarmierten Polizei entfernt, sichergestellt und anschließend der Staatsanwaltschaft Göttingen zur strafrechtlichen Prüfung übersandt.

Der Vorstand der Ditib-Moschee bedauert in einer Pressemitteilung die zweite antiislamische und ausländerfeindliche Aktion innerhalb von zwei Monaten. Der Vorstand ist besorgt über die wiederholte Beschädigung des Gotteshauses.

„Die in so kurzer Zeit hintereinander folgenden Beschädigungen an der Moschee sind ein ernstzunehmender Anhalt für die steigende antiislamische und ausländerfeindliche Gesinnung in der Gesellschaft“, heißt es in einer Pressemitteilung weiter.

Der Moschee-Verein befürchtet weitere Übergriffe in Göttingen und ist deshalb besorgt. „Jedoch möchten wir klarstellen, dass wir Teil der Göttinger Gesellschaft sind und uns als solchen auch verstehen.“ (bsc)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.