Offene Läden und Liesel-Wahl

So war es 2012: Die Studentin Sophie Heinemann wurde zum Gänseliesel gewählt und präsentierte ein Jahr lang die Uni-Stadt Göttingen. Rechts im Bild: Gerd Goebel. Am Sonntag wird die Symbolfigur erneut gekürt– beim Gänselieselfest in der Innenstadt.
+
So war es 2012: Die Studentin Sophie Heinemann wurde zum Gänseliesel gewählt und präsentierte ein Jahr lang die Uni-Stadt Göttingen. Rechts im Bild: Gerd Goebel. Am Sonntag wird die Symbolfigur erneut gekürt– beim Gänselieselfest in der Innenstadt.

Göttingen. Das Gänseliesel wird volljährig: 18 Jahre Gänseliesel-Fest in Göttingen, das ist nur eine Besonderheit der Veranstaltung, die am Sonntag ab 11 Uhr in der Innenstadt über die Bühne an der Johanniskirche geht.

Am Süd-Platz der Kirche wird auch eine Genussmeile mit Leckereien aufgebaut, die übrigens schon am Samstag eröffnet wird. Doch an vielen weiteren Ecken der City wird am Sonntag etwas los sein: Aktionsflächen für Vorführungen gibt es dann auch in den Seitenstraßen: Prinzenstraße, Johannisstraße, Rote Straße, Ecke Jüden-/Theaterstraße und am Wilhelmsplatz.

Das Gänselieselfest war einst das Baby von Gerd Goebel und ist mittlerweile zu einem attraktiven Model herangewachsen, das in jedem Jahr tausende Besucher nach Göttingen lockt.

Es gibt aber weitere gute Geister, die dazu beitragen, dass das Fest nach wie vor ein Publikumsmagnet ist: Beate Behrens von Pro City und Klaus Faber – beide stehen auch für das attraktive Programm und die Beteiligung der Geschäftsleute, die sich am verkaufsoffenen Sonntag beteiligen.

Das Kulturprogramm hat erneut Klaus Faber zusammengebastelt. Auftakt ist um 11 Uhr der ökumenische Gottesdienst der St. Johannis-Gemeinde – unter freiem Himmel mit dem Thema „Wunderbar bin ich gemacht – wunderbar sind Gottes Werke!“

Dazu wird es viel Musik geben – wie überhaupt an diesem Sonntag, wo des auf der Bühne viel Wirbel geben wird, erzeugt von Tanzgruppen, auch der Göttinger Ballettschule Art la danse, der Dance Academy und Line-Dancern.

Musikalischer Vorreiter wird nach Aussage von Klaus Faber wohl Alexander Knappe mit seiner Band sein. Er begeisterte in Göttingen schon während des Soundcheck-Festivals 2012.

Attraktion und Höhepunkt des Tages ist natürlich die Wahl der Göttinger Symbolfigur Gänseliesel: ab 18.30 Uhr wird auf der Bühne unter acht Kandidatinnen die Nachfolgerin von Sophie Heinemann gesucht. Eine Jury wird entscheiden, wer die Stadt Göttingen für ein Jahr präsentieren darf. Dann wird aber schon feststehen, wer das Mini-Gänseliesel ist, das bereits um 13.30 Uhr gewählt wird.

Ein besonderes Fest, nämlich das letzte als aktive Organisatorin wird es auch für Beate Behrens. Die Pro-City-Geschäftsführerin wird Ende des Jahres aufhören und möchte ihre Innenstadt noch einmal voll machen mit Menschen, die zum Schauen und Shoppen kommen.

Und schließlich wird der Macher Gerd Goebel sein letztes Gänselieselfest als Mitveranstalter durchziehen. Der Blick-Chefredakteur wird nämlich noch in diesem Jahr in den Ruhestand gehen

Das Programm finden Sie im Internet unter www.procity.de, wo es auch herunterladen werden kann

Von Thomas Kopietz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.