Tag der offenen Tür: Blick in die Gauß-Kuppel am Sonntag

Göttingen. Die Historische Sternwarte in Göttingen können Interessierte beim Tag der offenen Tür am Sonntag, 31. Mai, kennenlernen. Von 11 bis 17 Uhr lädt das Lichtenberg-Kolleg der Uni Göttingen dazu ein, die Arbeitsstätte von Carl Friedrich Gauß zu besichtigen.

Außerdem kann man die Meridian-Säle erkunden und einen Blick in die Gauß-Kuppel werfen. Führungen durch die Kuppel finden ab 11 Uhr im 30-Minuten-Takt statt. Im Grünen Saal stellt Dr. Axel Wittmann in Vorträgen ab 12 und 15 Uhr die Sternwarte und ihren ersten Direktor Carl Friedrich Gauß vor.

Im Roten und Blauen Saal ist letztmals die Ausstellung „Lichtenberg lacht - Aufklärung und Satire“ zu sehen. Vorträge zu Lichtenberg beginnen um 14 und 16 Uhr. Abgerundet wird der Tag mit einem bunten Angebot an Kulinarischem, Kinderprogramm und Musik im Garten des Gebäudes und dem Restaurant Planea. (zsh)

Weitere Infos zum Programm unter: www.uni-goettingen.de/de/514345

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.