Polizei ertappt erneut zwei junge Fahrer unter Drogeneinfluss

Gieboldehausen/Göttingen. Erneut hat die Polizei junge Fahrer unter Drogeneinfluss erwischt. Sie müssen nun mit Verfahren rechnen.

In Gieboldehausen stoppte eine Streifenwagenbesatzung des Polizeikommissariats Duderstadt am Mittwoch gegen 19 Uhr auf der Dechant-Rexhausen-Straße einen 18 Jahre alten BMW-Fahrer. Er besitzt nach derzeitigen Ermittlungen keine Fahrerlaubnis und stand vermutlich unter dem Einfluss von Drogen. Ein Schnelltest deutet zurzeit auf den Konsum von Cannabis hin.

In der Kleidung des 18-Jährigen stießen die Ermittler zudem auf einen Schlagring. Der verbotene Gegenstand wurde beschlagnahmt. Dem Heranwachsenden wurde eine Blutprobe entnommen. Es wurden unter anderem Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet.

In der Nacht zum Donnerstag stoppte eine andere Funkstreife kurz nach 2 Uhr auf dem Siekweg einen 20-jährige Autofahrer. Bei der Überprüfung stellten die Beamten lichtstarre und auffallend vergrößert wirkende Pupillen bei dem jungen Mann fest. Ein Drogenschnelltest war positiv. Dem 20-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Außerdem wurde ihm von den Beamten die Weiterfahrt untersagt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.