Nach umfangreichen Ermittlungen

Nordthüringen: Polizei findet mehr als elf Kilogramm Cannabis-Pflanzen - Verdächtiger in U-Haft

+
Die Beamten wurden fündig: Sie stellten bei dem 47-Jährigen in Nordthüringen zahlreiche Beweise sicher. 

Mehr als elf Kilogramm halbgetrocknete Cannabis-Pflanzen und -Blüten haben Beamte bei einem 47-Jährigen in Nordthüringen sichergestellt.

Der Mann muss jetzt in Untersuchungshaft, so die Polizei. Ermittler der Polizeiinspektion Kyffhäuser aus Sondershausen durchsuchten am Donnerstag das Wohnhaus des Mannes in einem Ortsteil der Gemeinde Kyffhäuserland. Und dabei wurden sie fündig. 

Insgesamt stellten die Polizisten neben zahlreichen anderen Beweismitteln auch 21 Cannabispflanzen in voller Blüte sicher. Der Festnahme waren umfangreiche Ermittlungen vorausgegangen.

Haftbefehl gegen 47-Jährigen erlassen

Ein Haftrichter am Amtsgericht Nordhausen erließ am Freitag Haftbefehl. Die Ermittlungen wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, unter anderem dem Unerlaubten Handel mit Betäubungsmitteln, dauern an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.