Polizei klärt Einbruchserie auf: 35-Jähriger sitzt in Haft

Rubrikenlistenbild: dpa

Duderstadt. Eine Einbruchserie in Duderstadt, die die Polizei seit Mitte Mai beschäftigt hat, ist aufgeklärt. Der mutmaßliche Täter, ein 35 Jahre alter Mann, wurde in der Nacht zum Mittwoch nach einem weiteren Einbruch in eine Spielhalle von der Polizei festgenommen.

Nach Polizeiangaben brach er am Mittwoch gegen 4 Uhr in eine Duderstädter Spielhalle an der Marktstraße ein, knackte dort mehrere Spielautomaten und steckte das daraus erbeutete Geld ein. Weit kam er jedoch nicht: 25 Minuten später wurde er von Polizeibeamten der Göttinger Verfügungseinheit festgenommen. Bei dem Mann wurde neben typischem Einbruchswerkzeug auch ein als Taschenlampe getarnter Elektroschocker sowie eine geringe Menge Rauschgift gefunden. Deshalb kommen weitere Ermittlungsverfahren auf ihn zu. Dem bereits wegen Eigentumsdelikten und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetzes polizeibekannten Mann werden 20 Taten in Duderstadt zugeschrieben, darunter unter anderem Einbrüche in öffentliche Gebäude, Spielhallen und Firmen. Außerdem soll er ins Duderstädter Krankenhaus eingedrungen sein. Bei den Einbrüchen erbeutete er unter anderem Bargeld und Lebensmittel.

Die Spuren an den jeweiligen Tatorten lassen nach Darstellung der Ermittler den Schluss zu, dass der 35-Jährige die Einbrüche allein verübt hat. Kurz nach Beginn der Einbruchserie sei er aus dem Landkreis Northeim nach Duderstadt gezogen. Gegenüber den Beamten gab er den Einbruch in der Nacht zum Mittwoch zu. Weitere Angaben machte der Mann nicht.

Der Haftrichter am Amtsgericht Duderstadt erließ am Mittwoch Haftbefehl wegen Wiederholungsgefahr. Der mutmaßliche Serientäter wurde daraufhin in die Justizvollzugsanstalt nach Rosdorf gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.