Blaulicht

Messerstecherei in Hannover: Zwei Männer schwer verletzt - Polizei gelingt Festnahme

Am Sonntagmorgen wurden zwei Männer in Hannover bei einer Messerstecherei verletzt. Die Polizei hatte den Tatort rund um den Opernplatz weiträumig abgesperrt. (Symbolbild)
+
Am Sonntagmorgen wurden zwei Männer in Hannover bei einer Messerstecherei verletzt. Die Polizei hatte den Tatort rund um den Opernplatz weiträumig abgesperrt. (Symbolbild)

Bei einer Messerstecherei in Hannover sind zwei Menschen verletzt worden. Die Polizei hat nun einen Tatverdächtigen festgenommen.

Update vom Montag, 28.06.2021, 18.55 Uhr: Nach einer Messerattacke am Sonntag (27.06.2021) in Hannover hat die Polizei nun einen Tatverdächtigen gefasst. In einem Streit soll er zwei Menschen mit einem Messer angegriffen haben. Einer von ihnen wurde lebensgefährlich verletzt.

Wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft dem NDR mitteilte, sei der 20-Jährige mittlerweile außer Lebensgefahr. Nach einem Stich in den Hals musste er operiert werden. Zum aktuellen Zeitpunkt klären die Behörden, ob es sich bei dem Festgenommenen wirklich um den Tatverdächtigen handelt.

Messer-Attacke in Hannover: Zwei Menschen verletzt

Erstmeldung vom Sonntag, 27.06.2021: Hannover - Der Vorfall ereignete sich am Sonntagmorgen auf dem Opernplatz. Laut Polizei sind zwei Gruppen in Streit geraten, sagte ein Sprecher der Polizei. Im Zuge dessen habe eine Person ein Messer gezogen und sei auf eine andere losgegangen.

Ein Mann erlitt schwere ein zweiter leichtere Verletzungen. Beide kamen mit Rettungswagen ins Krankenhaus. Der mutmaßliche Täter ist nach der Messerstecherei geflohen. Die Polizei hat den Tatort weitläufig abgeriegelt, wie die Neue Presse berichtet. Kurz darauf konnte ein Tatverdächtiger festgenommen werden. Ermittelt wird wegen eines versuchten Tötungsdeliktes.

Die genauen Hintergründe sind den Angaben zufolge noch unklar, die Polizei geht jedoch nicht von einem politischen oder religiösen Hintergrund aus - eine Richtung in der aktuell nach der Messerattacke in Würzburg ermittelt wird. Es sei in diesem Fall ein gezielter Angriff im Zuge des Streits gewesen, sagte ein Sprecher. (dir mit dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.