„NetMan für Schools“ sorgt für Ordnung beim Computerunterricht in der Schule

Preis für Göttinger Software-Schmiede

Freuen sich über den Preis für die Schulsoftware „NetMan for Schools“: (von links) Frank Büermann, Vertriebsleiter von H+H Software, Claudia Biller vom Marketing sowie Guido Dunkel, der kaufmännische Leiter. Foto: Schlegel

Göttingen. Wenn Schüler und Studenten gemeinsam in Computerräumen arbeiten, muss Speziallsoftware für Ordnung sorgen, damit es kein Chaos gibt. Für das in Göttingen entwickelte Paket „NetMan for Schools“ (NMfS) gab es jetzt eine Auszeichnung.

Die Gesellschaft für Pädagogik und Informatik zeichnete das Paket der H+H Software GmbH mit dem „EduMedia Siegel 2015“ aus. Hunderte Schulen in Deutschland sowie im deutschsprachigen Ausland nutzen die Software zur Gestaltung ihres computergestützten Unterrichts und zur Verwaltung des pädagogischen Schulnetzes. Im Landkreis Göttingen ist es derzeit an 14 Schulen im Einsatz. Und auch die Universität Göttingen setzt darauf, zum Beispiel bei ihren computergenstützten Prüfungsräumen.

Einfaches Prinzip

Das Prinzip: Der Lehrer beziehungsweise Uni-Prüfer kann jederzeit die Computerarbeitsplätze steuern. Beim Prüfungsmodus ist nur die Bearbeitung der Aufgaben zugelassen, natürlich in der Regel ohne Zugriff aufs Internet. Während des normalen Unterrichts ist es möglich, die benötigten Programme und Funktionen für die Schüler freizuschalten. Dabei muss die Software gar nicht auf einem einzelnen Arbeitsplatzrechner installiert sein, sie wird einfach über das Schulnetzwerk genutzt. Besonders wichtig: Der einzelne Lehrer muss dabei kein Computerspezialist sein. Alles wird über einfach bedienbare Oberfläche gesteuert.

Auch außerhalb der Schulzeit ist es möglich, das System zu nutzen – zum Beispiel als Datenspeicher für Hausarbeiten, Hausaufgaben oder zum Austausch von Informationen innerhalb einer Klasse. Außerdem kann die Schule notwendige Programme zur Verfügung stellen. Auch die Nutzung von Tablet-Computer ist möglich.

Das Göttinger Unternehmen H+H Software, das mehr als 25 Mitarbeiter hat, hofft, weitere Schulen und Hochschulen von der Software überzeugen zu können. Grund- und Förderschulen können „NetMan for Schools“ kostenfrei nutzen. Neben diesem Paket vertreibt das Unternehmen von Geschäftsführer Michael Etscheid unter anderem auch Software für Bibliotheken. (bsc)

Kontakt: H+H Software, Maschmühlenweg 8-10, 37073 Göttingen, Tel. 0551/522080.

www.hh-software.com

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.