Prozession zum Fronleichnamstag: Fremde werden Freunde

Unter dem Motto „Fremde werden Freunde“ stand am Donnerstagmorgen die Göttinger Fronleichnamsprozession, bei der zahlreiche Katholiken von der St. Michael-Kirche zum Eichendorffplatz zogen. Am dort aufgebauten und festlich geschmückten Außenaltar hielt Pater Manfred Hösl eine Andacht ab, es wurde gebetet und es wurden Lieder gesungen.

Im vergangenen Jahr waren nach Angaben der beteiligten Kirchengemeinden rund 1400 Teilnehmer gezählt worden. Die Zahl dürfte diesmal ähnlich hoch gewesen sein. Fronleichnam ist ein Hochfest im katholischen Kirchenjahr, mit dem die leibliche Gegenwart Jesu Christi während der Eucharistie gefeiert wird. Das Bild zeigt Messdienerinnen, die die feierliche Prozession durch das Göttinger Ostviertel anführten. (per)

Fronleichnamsprozession in Göttingen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.