1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen

Gefährliche Sachbeschädigung: Radmuttern an Pkw gelöst – Polizei sucht Zeugen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Raphael Digiacomo

Kommentare

Unbekannte Täter lösen Radmuttern an geparktem Pkw.
Unbekannte Täter haben mehrere Radmuttern an einem geparkten Pkw im Landkreis Göttingen gelöst. © dpa

Unbekannte lösen mehrere Radmuttern an einem geparktem Auto im Kreis Göttingen. Die Polizei sucht nun Zeugen und bittet um Hinweise.

Bad Lauterberg – Gefährliche Sachbeschädigung: Unbekannte haben mehrere Radmuttern an einem geparkten Pkw in der Berliner Straße in Bad Lauterberg im Landkreis Göttingen gelöst. Nach Angaben der Polizei ereignete sich der gefährliche Eingriff in den Straßenverkehr in der Zeit zwischen Montag (27.06.2022) und Samstag (02.07.2022).

Die unbekannten Täter lösten an einem ordnungsgemäß am Straßenrand geparkten Ford insgesamt drei Radmuttern von einem montierten Reifen. Dem Besitzer fiel erst am Samstagvormittag eine Radmutter in der Einfahrt seines Nachbarn auf, woraufhin er an seinem Pkw nach den Rechten schaute und weitere fehlende Bolzen bemerkte.

Unbekannte lösen Radmuttern von geparktem Pkw – Polizei sucht Zeugen

Die fehlerhafte Montage anlässlich eines Reifenwechsels konnte ausgeschlossen werden, so dass nach ersten Ermittlungen davon ausgegangen werden muss, dass sich Unbekannte an dem Reifen zu schaffen machten und die Bolzen mutwillig mit einem geeigneten Werkzeug herausschraubten.

Der 54-Jährige Bad Lauterberger begab sich sofort zu seiner Werkstatt und ließ die fehlenden Bolzen ersetzen, noch bevor es zu einem Unglück kommen konnte. Die Polizei bittet nun Zeugen, sich unter Tel. 05524 / 96 30 zu melden. (rdg)

Immer wieder kommt es zu Fällen von Sachbeschädigung in der Region. So haben Mitte Juni 2022 Unbekannte einen Gullydeckel mitten auf die Straße gelegt, ein Audi fuhr drüber und wurde dabei beschädigt. Wenige Wochen zuvor haben Unbekannte mehrere Autos und eine Haustür in Duderstadt zerkratzt.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion