Fördermittel für Luftfilter

Radotronic GmbH in Osterode: Spezialist für Luftfilter erhält EU-Fördermittel

Drei Mitarbeiter der Firma radotronic aus Osterode stehen für ein Foto zusammen.
+
Die Firma radotronic GmbH aus Osterode am Harz wird mit EU-Mitteln gefördert: (von links) Dr. Ulrike Witt (Landesbeauftragte für regionale Landesentwicklung Braunschweig), Dietmar Radomsky (Geschäftsführer radotronic GmbH) und Marc Diederich (Geschäftsführer der WRG Wirtschaftsförderung Region Göttingen GmbH).

Die radotronic GmbH aus Osterode erhält eine EU-Förderung in Höhe von 225.000 Euro für den Bau einer Produktions- und Lagerstätte für Luftfilter.

Osterode – Außerdem soll von dem Geld die Anschaffung von Maschinen und Anlagen finanziert werden. Das gaben die Landesbeauftragte für regionale Landesentwicklung Braunschweig, Dr. Ulrike Witt, und Marc Diederich, Geschäftsführer der WRG Wirtschaftsförderung Region Göttingen GmbH bei der Überreichung des Förderbescheids bekannt.

Mit der Produktion von Luftfiltern für die kontrollierte Gebäude- und Wohnraumlüftung will das Unternehmen seinen Fertigungsbereich optimieren und die Produktpalette erweitern. „Steigende Energiekosten und der Fokus auf Energiesparen sorgen auch bei Herstellern für steigendem Nachfrage und Innovationsdruck“, sagte Geschäftsführer Dietmar Radomsky.

Er bedankte sich bei der Wirtschaftsförderung für die Unterstützung. „Ohne die Begleitung durch die WRG bei Name, Straße und Ort der Antragstellung hätte ich das vermutlich nicht geschafft.“ Die geplanten Gesamtausgaben belaufen sich auf 751.000 Euro.

Beeindruckt zeigte sich die Landesbeauftragte Dr. Ulrike Witt vom Unternehmergeist, den man unterstützen wolle: „Die Firma radotronic investiert in unsicheren Zeiten. Sie dokumentiert damit ihr Vertrauen in eine positive wirtschaftliche Entwicklung. So entstehen neue Arbeitsplätze in Osterode am Harz.“

Die radotronic GmbH wurde 1999 gegründet und hat seitdem ihr Angebot kontinuierlich weiterentwickelt. Seit einigen Jahren fertigen die Osteroder auch Abluftanlagen und Wärmerückgewinnungsgeräte sowie Zubehör in Kleinserie. Mit der Produktion von individuellen Plisseefiltern, Taschenfiltern, Filterzuschnitten und Kompaktfiltern hat sich das Unternehmen einen wachsenden Markt erschlossen.

Wirtschaftsförderer Marc Diederich betont: „In strukturschwächeren Regionen stärkt diese Förderung die Wettbewerbs- und Anpassungsfähigkeit der Wirtschaft.“ Die Einzelbetriebliche Investitionsförderung aus der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) bietet Finanzierungshilfen zum Ausgleich von Standortnachteilen gewerblicher Betriebe. (Paul Bröker)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.