Rat: Stadtbusfahrten sollen in Göttingen teurer werden

Die Nutzung der Göttinger Stadtbusse wird voraussichtlich teurer: Vorbehaltlich der Zustimmung aus Hannover sollen die Tarife zum 1. Mai kommenden Jahres steigen. Foto: Schlegel

Göttingen. Benutzer der Göttinger Stadtbusse müssen mit steigenden Tarifen rechnen. Sie sollen voraussichtlich zum 1. Mai 2017 angehoben werden.

Der Rat beschloss, dass die Göttinger Verkehrsbetriebe (GöVB) bei der Landesnahverkehrsgesellschaft einen entsprechenden Antrag stellen sollen. Die Einzelfahrt für Erwachsene soll dann voraussichtlich 2,30 Euro statt bislang 2,20 Euro kosten, ein Plus von 4,5 Prozent. Damit sind die Fahrscheine laut GöVB günstiger als in vergleichbaren Städten. Hier die Preise für Einzelfahrscheine auf einen Blick:

• Hildesheim und Wolfsburg 2,40 Euro;

• Oldenburg 2,35 Euro;

• Paderborn 2,60 Euro.

Die Einzelfahrt für Kinder soll von 1,10 Euro auf 1,15 Euro steigen, ebenfalls ein Plus von 4,5 Prozent. Fünf Prozent teurer soll die beliebte Bürgerkarte, die Monatskarte für den Göttinger Stadtbus, werden. Deren Preis soll beim Kauf im Bus von 50 auf 52,50 Euro steigen. Im Vorverkauf soll der Preis für die Bürgerkarte um zwei Euro auf 50 Euro angehoben werden, ein Plus von 4,2 Prozent.

Scharfe Kritik an der geplanten Erhöhung kommt von der Göttinger Linken: „Die Verantwortlichen nehmen in Kauf, dass aufgrund der nun beschlossenen Fahrpreiserhöhung für die Einzeltickets und für die Bürgerkarte die Fahrgastzahlen deutlich sinken werden“, befürchtet Linken-Ratsmitglied Edgar Schu.

Für Fahrgäste, die mit Tickets des Verkehrsverbundes Südniedersachsen (VSN) von außerhalb nach Göttingen fahren, hat die Entscheidung des Rates keine Auswirkungen. Diese Fahrscheine, die automatisch zur Weiterfahrt in den Stadtbussen der Uni-Stadt gelten, sind von dieser geplanten Erhöhung nicht betroffen. (bsc)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.