Restaurantführer Michelin und Gault-Millau: Ein Stern und Mützen für Südniedersachsen

Genießer Stube in Friedland: Gastronom Daniel Raub freut sich, dass er bereits zum zweiten Mal den Stern des Guide Michelin verteidigt hat. Archivfoto: Niesen

Göttingen. Auf diesen Tag warten die Spitzenköche in Deutschland. Am Donnerstag gab es die aktuellen Bewertungen des Restaurantführers Guide Michelin.

Als einziges Restaurant in Südniedersachsen wurde die Genießer Stube in Friedland erneut mit einem Stern bedacht. Außerdem hat der Restaurantführer Gault-Millau seine Bewertungen herausgegeben, der Mützen und Punkte auf einer Skala bis 20 vergibt.

Hier die Übersicht über die besten Küchen der Region aus der Sicht der Tester:

Genießer Stube, Gasthaus Biewald, Friedland  (16 Punkte, zwei Mützen): Die Genießer Stube, die zum zweiten Mal hintereinander den Stern des Guide Michelin verteidigen konnte, erreichte beim Gault-Millau die gleiche Wertung wie im Vorjahr. Über den Küchenchef Daniel Raub schreiben die Tester aktuell: „Der besorgt sich für seine handwerklich präzise Küche erlesene Produkte, besonders eindrucksvoll ist alles, was nach Meer schmeckt. Was auf den Teller kommt, ist im guten Sinn…“

Kontakt: Tel. 0 55 04/9 35 00

www.biewald-friedland.de

Gauß - Restaurant am Theater, Göttingen  (16 Punkte, zwei Mützen): Küchenchefin Jacqueline Amirfallah behält ihre Bewertung. So fällt die aktuelle Kritik im Gault Millau aus: „Zum Positiven hat sich verändert, dass man sich nicht, wie wir letztes Jahr argwöhnen mussten, hauptsächlich aufs Ambiente verlässt. In Küche und Keller wurde durchgelüftet. Das wird gleich spürbar“, schreiben die Tester.

Kontakt: Tel. 05 51/5 66 16

www.restaurant-gauss.de

Gaudì, Göttingen  (15 Punkte, zwei Mützen): Küchenchef Damian Konwissorz verteidigt seine Bewertung aus dem Vorjahr. Hier das Urteil der Tester: „Die Küche ist dagegen nicht so iberisch, sie arbeitet zwar eine besonders beim studentischen Publikum beliebte lange Tapas-Liste ab, öffnet sich aber dem gesamten Mittelmeerraum.“

Kontakt: Tel. 05 51/5 31 30 01.

www.restaurant-gaudi.de

Schillingshof, Groß Schneen  (17 Punkte, drei Mützen): Dieses Restaurant hat seine hohe Wertung gehalten. Lob gibt es für Küchenchef Timo Zutz. „Dass Stephan Schilling auch nach 35 Jahren mit großer Freude kocht, schmeckt man nicht nur: Wenn er Zeit hat, kommt er zwischen den Gängen mal auf einen kurzen Plausch und gewinnt mit ehrlichem Interesse an den Gästen und berechtigtem Stolz auf seine (nun vom zurückgekehrten Timo Zutz geführte) Küche sofort alle Sympathien…“

Kontakt: Tel. 0 55 04/ 228

www.schillingshof.de

Gourmet-Restaurant Novalis, Nörten-Hardenberg  (16 Punkte, zwei Mützen): Die Bewertung für die Mannschaft um Küchenchefin Katja Burgwinkel ist gleich geblieben: „Im sehenswert unterhalb einer pittoresken Burgruine gelegenen, anheimelnd-altdeutsch eingerichteten Restaurant heißt der liebenswürdige Service nicht nur verbal willkommen. “ (bsc)

Kontakt: Tel. 0 55 03/98 10

www.hardenberg-burghotel.de

Guide Michelin und Gault-Millau sind die bekanntesten Restaurantführer

Der Guide Michelin und der Gault-Millau sind die bekanntesten Restaurantführer für Deutschland.

Nach seinen Herausgebern Henri Gault und Christian Millau ist der gleichnamige Restaurantführer französischen Ursprungs benannt. Er vergibt die Hauben, die neben Michelins Sternen begehrteste Auszeichnung der „Haute Cuisine“.

Im Gegensatz zum Guide Michelin, der in einer französischen Ausgabe erstmals 1910 in einer deutschen Variante erschien und anfangs von der Touristikabteilung des bekannten Reifenherstellers erarbeitet wurde, beschränkt sich der Gault-Millau allerdings nicht auf eine Auflistung, sondern bietet eine Beschreibung. (bsc)

www.bookatable.com

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.