Blühstreifen: Info-Abend für die Landwirte

Hingucker am Feldrand: Was man bei der Anlage und der Pflege eines Blühstreifens beachten muss, wird während eines Info-Abends erläutert. Foto: nh

Rosdorf. Der Landschaftspflegeverband Landkreis Göttingen lädt zu einer Informationsveranstaltung zum Thema Blühstreifen für Landwirte ein.

Beginn ist am Montag, 9. März, um 19.30 Uhr im Grünen Zentrum in Rosdorf, Götzenbreite 10. Mit dem Agrarsammelantrag im vergangenen Jahr haben laut Pflegeverband viele landwirtschaftliche Betriebe im Landkreis sowohl ein- als auch mehrjährige Blühstreifen als Agrarumweltmaßnahme beantragt. Ab diesem Jahr gilt es nun, die Maßnahmen entsprechend der Vorgaben umzusetzen.

Da sich die bekannten Maßnahmen weiterentwickelt haben, und es zudem eine neue einjährige Blühstreifenvariante, sogenannte „strukturreiche Blühstreifen“, gibt, will der Landschaftspflegeverband informieren. Während des Abends sollen offene Fragen geklärt und die konkrete praktische Umsetzung diskutiert werden.

Im Mittelpunkt stehen folgende Blühstreifenvarianten mit ihren Einzelbestimmungen zu Aussaat, Blühmischungen, Pflegemaßnahmen und Dokumentationspflichten: einjährige Blühstreifen (BS11), einjährige strukturreiche Blühstreifen (BS12) und mehrjährige Blühstreifen (BS2). Der Abend ist der Teil der „Qualifizierungsmaßnahme für Naturschutz“ und wird vom Niedersächsischen Umweltministerium unter finanzieller Beteiligung der Europäischen Union gefördert. (bsc)

Infos und Kontakt: Landschaftspflegeverband Landkreis Göttingen, Reinhäuser Landstraße 4, 37083 Göttingen, Tel. 05 51/5 31 37 03, E-Mail: lpv@lpv-goettingen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.