Wert maximal 30 Euro

Christlicher Hilfsverein sammelt Weihnachtspakete für Häftlinge

Justizvollzugsanstalt Rosdorf: Dort warten Gefangene auf Pakete zum Weihnachtsfest. Foto: dpa

Rosdorf. In der Rosdorfer Justizvollzugsanstalt sitzen Gefangene, die zu Weihnachten keine Geschenke bekommen.

Sie freuen sich dann über Pakete, die sie über Christlichen Straffälligenhilfe „Schwarzes Kreuz“ erhalten können. Der Verein sammelt jetzt wieder Weihnachtspakete für Häftlinge.

Seit dem Jahr 1953 verschickt der Verein, der seinen Sitz in Celle hat, Pakete an bedürftige Gefangene in ganz Deutschland. Der Inhalt sollte dabei einen Wert von 30 Euro nicht übersteigen. Hier ein Vorschlag für den Inhalt eines Paketes: 1 Päckchen Kaffee (500 Gramm) vakuumverpackt oder löslicher Kaffee (200 Gramm), vier Päckchen Tabak (zu je 40 Gramm), viermal Zigarettenpapier, eine Salami oder ein Räucherschinken (verschweißt), Schokolade, Kekse, Süßigkeiten (zum Beispiel Marzipan, Fruchtgummi, Lakritz, Bonbons), Christstollen (verschweißt). Hintergrund für die Zusammenstellung: Besonders über Tabak freuen sich viele der Häftlinge.

Der Inhalt sollte aufgelistet und als Verzeichnis oben in das Paket gelegt werden. Nicht erlaubt sind Alkoholika – auch keine Pralinen sowie Lebensmittel in Konserven, Tuben oder Pulver- und Tablettenform, Obst, Waren mit Kühlungsbedarf, Nüsse in Schalen und Medikamente. Außerdem darf kein Brief im Paket liegen, ein kurzer Gruß, zum Beispiel eine Weihnachtskarte, aber schon. Bei der Abwicklung hilft das „Schwarze Kreuz“. (bsc)

Kontakt: Schwarzes Kreuz, Christliche Straffälligenhilfe, Postfach 32 33, 29233 Celle, Tel. 0 51 41/94 61 60, E-Mail: info@schwarzes-kreuz.de

www.naechstenliebe-befreit.de/paketaktion

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.