Getreide-Silo droht in Rosdorf zu platzen

1 von 6
Großeinsatz für Feuerwehr und Technisches Hilfswerk in Rosdorf. Dort wurde am Montag ein Riss in einem Getreidesilo festgestellt. Es drohte zu platzen.
2 von 6
Großeinsatz für Feuerwehr und Technisches Hilfswerk in Rosdorf. Dort wurde am Montag ein Riss in einem Getreidesilo festgestellt. Es drohte zu platzen.
3 von 6
Großeinsatz für Feuerwehr und Technisches Hilfswerk in Rosdorf. Dort wurde am Montag ein Riss in einem Getreidesilo festgestellt. Es drohte zu platzen.
4 von 6
Großeinsatz für Feuerwehr und Technisches Hilfswerk in Rosdorf. Dort wurde am Montag ein Riss in einem Getreidesilo festgestellt. Es drohte zu platzen.
5 von 6
Großeinsatz für Feuerwehr und Technisches Hilfswerk in Rosdorf. Dort wurde am Montag ein Riss in einem Getreidesilo festgestellt. Es drohte zu platzen.
6 von 6
Großeinsatz für Feuerwehr und Technisches Hilfswerk in Rosdorf. Dort wurde am Montag ein Riss in einem Getreidesilo festgestellt. Es drohte zu platzen.

Großeinsatz für Feuerwehr und Technisches Hilfswerk in Rosdorf. Dort wurde am Montag ein Riss in einem Getreidesilo festgestellt. Es drohte zu platzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Feuer bei Göttinger Taxi-Firma: Mehrere Autos brannten
Auf dem Gelände eines Taxi-Unternehmens in Göttngen brannten am Sonntag mehrere Autos. Dabei soll es auch Explosionen …
Feuer bei Göttinger Taxi-Firma: Mehrere Autos brannten
Sonne satt lockte am Feiertag viele nach draußen
Christi Himmelfahrt war mit Blick auf das Wetter der schönste Tag der Woche: Sonne satt von frühmorgens bis spätabends …
Sonne satt lockte am Feiertag viele nach draußen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.