Beförderungen und Ehrungen nachgeholt

Gemeindefeuerwehrtag in Rosdorf: Vereinfachte Version wegen Corona-Pandemie

Mehrere Geehrte und Beförderte Feuerwehrmänner stehen auf einem Sportplatz für ein Gruppenbild zusammen.
+
Geehrte und Beförderte: Endlich konnten alle überfälligen Auszeichnungen nachgeholt werden.

Nach der pandemiebedingten Zwangspause fand in der Gemeinde Rosdorf nun wieder ein Gemeindefeuerwehrtag statt.

Rosdorf – Neben Ehrungen und Beförderungen wurde der langjährige Ortsbrandmeister Lutz Heinicke aus seinem Amt verabschiedet.

Sowohl dieses als auch im vergangenen Jahr musste der Gemeindefeuerwehrtag in seiner ursprünglichen Form ausfallen, heißt es in einer Mitteilung der Rosdorfer Gemeindefeuerwehr. Die allgemeine Corona-lage sowie eine annährend vollständige Impfquote in den Feuerwehren der Gemeinde Rosdorf, ließen nun jedoch eine ortsübergreifende Veranstaltung zu, wenngleich in einer vereinfachten Form.

So fielen die normalerweise stattfindenden Wettbewerbe aus, zu Unsicher sei die aktuelle Corona-Situation und zu aufwenig wären die Planungen gewesen, die für eine Umsetzung der Wettbewerbe erforderlich gewesen wären.

Spiel ohne Grenzen: Mit verbundenen Augen soll hier eine Saugleitung gekuppelt werden.

Stattdessen wurde eine Art „Spiele ohne Grenzen“ organisiert, das sich über das gesamte Gemeindegebiet erstreckte. Jede Feuerwehr richtete dabei ein Spiel aus. Viele davon hatten einen Bezug zur Feuerwehr. Die Koordination der einzelnen Gruppen übernahm die Führungsstelle der Gemeindefeuerwehr.

Nachmittags wurde sich schließlich zum gemeinsamen Grillen auf dem Sportplatz in Atzenhausen getroffen, wo Rosdorfs Bürgermeister Sören Steinberg und Gemeindebrandmeister Martin Willing die Gelegenheit für Grußworte nutzten. Außerdem wurden einige Ehrungen und Beförderungen nachgeholt, die aufgrund der ausgefallenen Veranstaltungen bislang nicht durchgeführt werden konnten.

So wurde Johannes Klinge zum Löschmeister, Christian Ullrich und Benjamin Krusche zum Hauptlöschmeister und Florian Rochlitz zum ersten Hauptlöschmeister befördert.

Janis von Roden wurde zum Brandmeister sowie der stellvertretende Gemeindebrandmeister Thorsten Köwing zum Hauptbrandmeister befördert. Sven Himme erhielt außerdem eine Ehrung für 40 Jahre aktiven Dienst.

Zum Schluss wurde der langjährige Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Rosdorf, Lutz Heinicke, noch offiziell verabschiedet, dessen Dienstzeit bereits Ende Mai geendet hatte. Heinicke führte die Ortsfeuerwehr Rosdorf seit August 2006 und damit fast 15 Jahre und war davor auch schon weitere 5 Jahre als stv. Ortsbrandmeister in der Führung der Ortsfeuerwehr tätig (seit Februar 2001).

Für die besonderen Verdienste erhielt Lutz Heinicke das Deutsche Feuerwehr Ehrenkreuz in Silber. Außerdem nutzte Ehren-Gemeindebrandmeister Dieter Fröchtenicht die Veranstaltung, um Gemeindebrandmeister Martin Willing die silberne Ehrennadel des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen zu überreichen. (Melanie Zimmermann)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.