Zentraler Treffpunkt

Familienzentrum: In Rosdorf gibt es ein neues Domizil für alle Generationen

Vor dem neuen Familienzentrum stehen Carolin Paul (links) und Anna Meierl sowie Bürgermeister Sören Steinberg.
+
Das Familienzentrum Rosdorf ist ab sofort geöffnet: Die Einrichtung wird von Carolin Paul (links) und Anna Meierl geleitet. Bürgermeister Sören Steinberg hofft auf viele Besucher in dem neuen Domizil für alle Generationen.

Viele junge Familien siedeln sich in Rosdorf an. In der Gemeinde ist in der früheren Anne-Frank-Schule ein eigenes Zentrum für sie entstanden, mit Angeboten für alle Generationen.

Rosdorf - Für das neu eröffnete Zentrum wurde ein bestehendes Gebäude komplett umgestaltet. Dabei hatte Architekt Gregor Brune darauf geachtet, dass bestehende Teile und Wände weiterhin verwendet werden konnten. Um das Zentrum bauen zu können, hatte der Gemeinderat beschlossen, die gemeindeeigene ehemalige Schule umzufunktionieren.

Gut 3,1 Millionen Euro hat das Projekt insgesamt gekostet, etwa 150.000 Euro mehr als ursprünglich veranschlagt, denn es gab Hindernisse, die vorab nicht absehbar waren. Damit die Gemeinde eine solche Investition realisieren konnte, hat sich das Land Niedersachsen mit rund 1,8 Millionen Euro beteiligt, berichtete Bürgermeister Sören Steinberg (SPD).

Das Rosdorfer Zentrum ist damit die wohl modernste Einrichtung dieser Art für Familien im Landkreis. Kreisrat Marcel Riethig machte deutlich, dass dem Landkreis Familienzentren am Herzen liegen. Deshalb beteiligt sich der Kreis dauerhaft mit jährlich 60.000 Euro an den Personalkosten.

Bürgermeister Steinberg hofft, dass möglichst viele Rosdorfer das Familienzentrum nutzen. Zum Verweilen lädt ab Anfang August das Café „Kleine Auszeit“ ein, das ein privates Unternehmen führt, das in direkter Nachbarschaft eine größere Pflegeeinrichtung baut.

Die Volkshochschule Göttingen-Osterode will in Kürze dort Kurse für Sprache, Gesundheit und Ernährung anbieten. Dazu betreibt die Bildungseinrichtung unter anderem eine Lehrküche. Es wird auch Bewegungsangebote von der VHS und von örtlichen Sportvereinen und einen Seniorenstammtisch geben.

Außerdem sind die Bücherei sowie das Rosdorfer Kinder- und Jugendbüro dort zu finden. Geleitet wird das Familienzentrum von Carolin Paul und Anna Maierl. Da die offizielle Eröffnung wegen der Corona-Pandemie nur im kleinen Rahmen stattfinden konnte, soll es im kommenden Jahr ein großes Sommerfest geben.

Für Rosdorfs Bürgermeister Sören Steinberg ist klar: „Das Familienzentrum ist wie eine kleine Sozialagentur.“ Das Zentrum hat übrigens auch eine eigene Homepage im Internet, über die beispielsweise auch die Buchung von Räumen in der Einrichtung organisiert wird. Weitere Infos gibt es hier. (Bernd Schlegel)

Café & Restaurant „Kleine Auszeit“: Eröffnung Anfang August

Im Familienzentrum ist neue Café & Restaurant „Kleine Auszeit“ entstanden, das Anfang August 2021 geplant – fast zeitgleich mit dem „Haus Mühlengrund“, das bis zu 82 Senioren:innen ein attraktives Zuhause bietet, und dem Haus Weitblick im Nachbargebäude, das bis zu 35 behinderte und pflegebedürftige Menschen eine Heimat finden werden. Gemeinsamer Betreiber ist die Medem Gruppe, deren Gesellschafterin und Geschäftsführerin Hella Kroll sich freut, dass ihr „Herzensprojekt“ Wirklichkeit wird.

Zwischen dem Senioren- und Behindertenzentrum und dem Café & Restaurant „Kleine Auszeit“ liegen nur wenige Schritte. So können sich die Bewohner:innen mit Besuchern:innen auch außerhalb des Heims treffen und beispielsweise einen Geburtstag bequem in größerer Runde feiern. „Das bedeutet eine echte Lebensbereicherung für unsere Bewohner:innen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.