Feuer brach am späten Donnerstagabend aus

Keine Verletzten bei Kellerbrand in Rosdorf

Rosdorf. Zweiter Brand innerhalb einer Woche in Rosdorf: Bei einem Feuer in einem Keller eines Mehrfamilienhauses im Mühlengrund in Rosdorf sind am späten Donnerstagabend keine Menschen verletzt worden.

Die Bewohner wurden evakuiert und in einer Ersatzunterkunft untergebracht. Bei dem Brand entstand ein Schaden von etwa 10.000 Euro, wie die Polizei mitteilt.

Ein Hausbewohner war gegen 22.45 Uhr auf den Brand aufmerksam geworden und hatte die Feuerwehr alarmiert. Alle Bewohner der drei Wohnungen konnten rechtzeitig das Haus verlassen.

Nach ersten Erkenntnissen waren in dem brandbetroffenen Kellerraum durch die Hitze des Feuers mehrere dort gelagerte Dosen Farben, Lacke und Verdünnung explodiert. Durch die Explosionen war eine Fensterscheibe im Treppenhaus geborsten. Die eigentliche Brandursache ist noch unklar.

Da die Bewohner des Hauses wegen starker Rauchentwicklung in der Nacht nicht mehr in ihre Wohnung zurückkehren konnten, wurden sie durch die Gemeinde vorübergehend in Behelfsunterkünften untergebracht.

Im Einsatz waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Rosdorf, Settmarshausen und Mengershausen. (tko)

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.