Landkreis Göttingen verkauft Sporthalle für einen Euro an Gemeinde Rosdorf

+
Symbolische Schlüsselübergabe: Göttingens Erste Kreisrätin Christel Wemheuer und Rosdorfs Bürgermeister Sören Steinberg nach der Vertragsunterzeichnung über die Sporthalle. 

Rosdorf. Die Gemeinde Rosdorf übernimmt die kreiseigene Sporthalle im Rosdorfer Siedlungsweg. Das Gebäude wechselt zum Kaufpreis von einem Euro zum 1. Oktober den Besitzer, teilte der Landkreis Göttingen mit.

Die Sporthalle wird intensiv durch den Vereinssport, den Schulbetrieb der Heinrich-Gruppe-Schule sowie durch Kindergärten genutzt. Die Einigung zwischen Landkreis und Gemeinde sichert dauerhaft die Trainingsstätte in Rosdorf.

Mit Schließung der kreiseigenen Anne-Frank-Schule hatte der Landkreis Göttingen keinen Bedarf mehr an der Halle. Mit Blick auf die große Nachfrage nach Trainingsmöglichkeiten in Rosdorf übereignet der Kreis die Halle nicht zum Verkehrswert, sondern zu einem symbolischen Preis. Zudem verpflichtete er sich, die Sporthalle instand zu setzen und künftig einen Zuschuss für die Unterhaltung zu zahlen.

Beim Bau des Gebäudes 1984 hatte Rosdorf das Grundstück kostenlos zur Verfügung gestellt und sich mit einem sechsstelligen DM-Betrag an den Baukosten beteiligt.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.