Konkrete Forderungen

Protestaktion im Kreis Göttingen: Landwirte beleuchteten Erdkabeltrassen

+
Treckerdemonstration zwischen Rosdorf und Groß Ellershausen: Die Landwirte haben angesichts der geplanten Erdkabeltrasse konkrete Forderungen.

Rosdorf/Gieboldehausen. Fast 100 Landwirte haben am Montag in den Abendstunden gegen die Folgen der geplanten Erdkabeltrassen bei Rosdorf und Gieboldehausen demonstriert.

Organisiert wurde die Aktion vom Landvolk Göttingen. Die Landwirte fordert eine Beschleunigung des notwendigen Stromnetzausbaus durch dauerhafte Zahlungen statt Einmal-Entschädigung. Die Interessen der Landwirte sollen im Vergleich zum Naturschutz gleichberechtigt berücksichtigt werden. Außerdem fordern die Landwirte einen maximalen Bodenschutz beim Bau der Erdkabeltrassen und der späteren Rekultivierung zum Erhalt der Fruchtbarkeit der Böden.

Zwischen Rosdorf und Groß Ellershausen, wo ein Teilabschnitt der Höchstspannungsleitung Wahle-Mecklar unter der Erde verlaufen soll, waren 42 Landwirte unterwegs. An der Aktion an der Biogasanlage bei Gieboldehausen, an der die Trasse Suedlink vorbeiführen soll, waren 50 Bauern mit ihren Traktoren beteiligt. Weitere Infos zu der Aktion gibt es im Internet.

www.landvolk-goe.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.