Fußgänger verursache Unfall

Auto prallt frontal gegen Baum: Fahrer und Beifahrer eingeklemmt

Rosdorf. Ein 38-jähriger Fußgänger, der einfach über die Straße lief, verursachte vermutlich am Donnerstag gegen 20.30 Uhr einen Unfall mit zwei Schwerverletzten auf der Olenhuser Landstraße bei Rosdorf. Der Mann wurde später in eine psychiatrische Fachklinik gebracht, berichtet die Polizei.

Der 26-jährige Fahrer eines Pritschenwagens wich dem Fußgänger aus. Dabei verlor der Friedländer die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte mit dem Pickup gegen einen Baum. Der Unfall ereignete sich kurz vor der Autobahnbrücke aus Richtung Tiefenbrunn kommend.

Insassen waren eingeklemmt

Der 26-jährige Fahrer und sein 20-jähriger Beifahrer wurden eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Pickup völlig zerstört. Während der Fahrer relativ schnell aus dem Fahrzeugwrack befreit werden konnte, dauerte die Rettung des eingeklemmten Beifahrers etwa 50 Minuten. Um das Fahrzeug vom Straßenbaum zu ziehen, wurde eine elektrische Seilwinde eingesetzt.

Der Fahrer erlitt schwere, sein Mitfahrer schwerste Verletzungen. Lebensgefahr besteht laut Polizei derzeit nicht. Rettungswagen brachten die Unfallopfer in die Göttinger Universitätsmedizin.

Unfall bei Rosdorf: Auto prallt frontal gegen Baum

Der Fußgänger hatte sich zunächst von der Unfallstelle entfernt. Es handelt sich um einen 38-jährigen Duisburger, der kurze Zeit später von einer Funkstreifenwagenbesatzung in Mengershausen aufgegriffen wurde. Er wurde nach Abschluss der Untersuchungen durch die Polizei in eine psychiatrische Fachklinik gebracht.

Aktualisiert um 12.30 Uhr

Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Olenhuser Landstraße bis gegen 23.50 Uhr voll gesperrt, berichtet die Göttinger Polizei. Der Verkehr wurde umgeleitet. An der Unfallstelle waren die Freiwillige Feuerwehr Rosdorf, ein Rüstwagen der Göttinger Berufsfeuerwehr, zwei Notärzte, der Rettungsdienst und die Polizei im Einsatz. (bsc/ysr)

Rubriklistenbild: © HNA/Rampfel

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.