Unfall auf der A7: Frau und Tochter schwer verletzt

+
Unter die Leitplanke gerutscht: Bei einem Unfall am Dreieck Drammetal erlitten zwei Frauen aus Hannover, die in diesem Cabrio saßen, schwere Verletzungen.

Rosdorf. Bei einem Verkehrsunfall am Samstagmittag auf der Autobahn 7 kurz vor dem Dreieck Drammetal hat eine 51-jährige Frau aus Hannover schwere Verletzungen erlitten.

Wie Polizei und Feuerwehr berichteten, war die Frau mit ihrer Tochter auf dem Beifahrersitz mit ihrem Cabrio gegen 12.10 Uhr unterwegs in Richtung Kassel. Ein 44-Jähriger aus Potsdam übersah das Fahrzeug offenbar beim Fahrstreifenwechsel. Das Cabrio schleuderte zunächst gegen die Mittelleitplanke und dann quer über die Fahrbahn unter die Außenleitplanke.

Die 51-Jährige musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeugwrack geschnitten werden. Sie wurde ebenso wie ihre nicht ganz so schwer verletzte 20-jährige Tochter ins Göttinger Uni-Klinikum gebracht.

Neben der Freiwilligen Feuerwehr Rosdorf mit neun Kräften war der Rüstwagen der Berufsfeuerwehr Göttingen im Einsatz. Während der Bergungs- und Rettungsarbeiten war nur ein ein Fahrstreifen frei. Wegen des starken Reiseverkehrs bildete sich ein langer Rückstau Richtung Süden. Gegen 14 Uhr normalisierte sich die Situation wieder.

Den Schaden am verunglückten Fahrzeug schätzt die Autobahnpolizei auf 12.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.