Wegen Bauarbeiten: Bus 61 wird in Rosdorf umgeleitet

Stadtbusverkehr: In Rosdorf müssen Kunden ab Montag auf der Linie 61, die auch an der Haltestelle „Weender Straße/West“ (Foto) stoppt, eine Umleitung in Kauf nehmen. Archivfoto: Schlegel

Rosdorf. Wegen Bauarbeiten in der Hagenbreite in Rosdorf müssen Buskunden und Verkehrsteilnehmer ab Montag, 30. November, mit Sperrungen der Straße rechnen.

Die Stadtbuslinie 61 wird ab Montag bis voraussichtlich 29. Februar in beiden Fahrtrichtungen umgeleitet. Das berichten die Göttinger Verkehrsbetriebe in einer Mitteilung. Die Linie 61 fährt in Richtung Göttingen kurz vor der Haltestelle „Hagenbreite“ nach rechts in die Straße An der Stupe.

Die Haltestellen „Hagenbreite“ und „Obere Straße“ können nicht bedient werden. Deshalb wird auf der Umleitungsstrecke nahe der Kreuzung An der Stupe/Hagenbreite eine Ersatzhaltestelle eingerichtet.

Nach der Ersatzhaltestelle wird der Bus geradeaus auf die Lange Straße fahren. Am Ende der Langen Straße biegt die Linie 61 nach links in die Straße Masch ein und bedient ersatzweise die RBB-Haltestelle „Masch“. Danach fährt der Bus nach rechts in den Siekweg und ist damit auf dem üblichen Linienweg unterwegs. In Fahrtrichtung Rosdorf erfolgt die Umleitung in umgekehrter Reihenfolge.

Ob die Hagenbreite zwischen Weihnachten und Silvester – witterungsbedingt eventuell auch länger – vorläufig wieder für den Verkehr freigegeben wird, steht bislang noch nicht fest. (bsc)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.