Schadenshöhe und Ursache unbekannt

Wohnungsbrand in Rosdorf mit viel Rauch: Feuerwehr findet tote Katze

+
In Rosdorf brach am Dienstag gegen 6.50 Uhr ein Wohnungsbrand aus. Es kam zu einer starken Rauchentwicklung mit Sichtbehinderungen. Bei dem Feuer kam eine Katze ums Leben.

Rosdorf. In Rosdorf brach am Dienstag gegen 6.50 Uhr ein Wohnungsbrand aus. Es entwickelte sich starker Rauch. Bei dem Feuer kam eine Katze ums Leben.

Nach Angaben von Gemeindebrandmeister Martin Willing war das Feuer in der Küche einer Wohnung im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses an der Kirchstraße ausgebrochen. Die Ursache ist bislang noch unklar. Die Feuerwehr geht von einem technischen Defekt aus. Glücklicherweise hielt sich am Morgen niemand in der Wohnung auf. Der 39-jährige Bewohner war bereits auf seiner Arbeitsstelle.

Die betroffene Wohnung brannte aus. Die Feuerwehrleute fanden eine tote Katze in der Wohnung. Zwei Schlangen, die die Feuerwehr ebenfalls fand, überlebten das Feuer. Durch den Brand wurde auch eine andere Wohnung im Obergeschoss in Mitleidenschaft gezogen. Die vierköpfige Familie konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen, da Rauchmelder vor der Gefahr gewarnt hatten.

Das Haus ist laut Polizei derzeit unbewohnbar. Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf 100 000 Euro. Die Polizei hat den Brandort zunächst für weitere Untersuchungen beschlagnahmt. Die Feuerwehr war mit 25 Einsatzkräften aus Rosdorf, Mengershausen, Settmarshausen und Volkerode im Einsatz. Als die Feuerwehrleute in der Kirchstraße eintrafen, schlug ihnen schwarzer Rauch entgegen.

Die Anwohner wurden über Rundfunkdurchsagen zum Schließen von Türen und Fenstern aufgefordert. Außerdem sollten Lüftungen abgeschaltet werden.

Aktualisiert um 15.15 Uhr

Wohnungsbrand in Rosdorf: Katze kam ums Leben

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.