Neue Vorgaben für Induktionsschleifen

Rotlicht-Blitzer  in Herzberg ist vorübergehend aus

+
Blitzer: Ein Gerät in Herzberg wird jetzt vorübergehend außer Betrieb genommen.

Herzberg. Diese Nachricht lässt Rotlichtsünder aufhorchen: Das Landkreis Göttingen hat einen Blitzer an einer Ampel in Herzberg außer Betrieb genommen.

Die Anlage vom Typ „Traffipax TraffiPhot III“ der Firma Jenoptik steht an der Kreuzung Osteroder Straße/Von-Einem-Straße. Laut Presseberichten wurden bundesweit Anlagen dieses Typs deaktiviert. Grund hierfür ist, dass die Physikalisch-Technische Bundesanstalt in Braunschweig die Aufbauanleitung für das Fabrikat präzisiert hat, berichtet der Landkreis.

Abstand nun 1,20 Meter

Dabei geht es um den Abstand der Induktionsschleifen, die in der Fahrbahn verlegt werden. Der Abstand dieser Schleifen muss nun 1,20 Meter betragen.

Bauartbedingt ist dies jedoch nur bei Anlagen relevant, in denen mehrere Fahrspuren in gleicher Fahrtrichtung gleichzeitig überwacht werden. Der Landkreis Göttingen nutzt aktuell neben der TraffiPhot III-Anlage in Herzberg eine weitere im Bereich der Ortsdurchfahrt Gieboldehausen an Kreuzung Hahlestraße). Dort wird jedoch nur eine Fahrspur – in Fahrtrichtung Herzberg – überwacht.

In Herzberg werden die Induktionsschleifen nach Ende des Winters an die aktuellen Vorgaben angepasst und wieder in Betrieb genommen.

Zur Frage, ob es in der Vergangenheit zu falschen Messungen am sogenannten Ampelblitzer gekommen sein könnte, liegen laut Landkreis keine Anhaltspunkte vor. Die Problematik wird aktuell mit der Firma Jenoptik, dem Mess- und Eichwesen des Landes Niedersachsen sowie der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt in Braunschweig geprüft.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.