Rüstungsexport: Bündnis will demonstrieren

Göttingen. Zum Antikriegstag am Montag, 1. September, ruft ein breites Bündnis von Göttinger Organisationen zu einer Kundgebung und Demonstration am Gänseliesel auf. Zunächst gibt es ab 17 Uhr Straßentheater. Eine Kundgebung mit Demonstration schließlich sich um 19 Uhr an.

„Es ist grotesk, dass ausgerechnet am 1. September dem internationalen Tag gegen Krieg und für Frieden die deutsche Bunderegierung die längst beschlossene Lieferung von Waffen in den Nahen Osten beraten will“, heißt es in dem Aufruf zu der Aktion. „Das ist eine Abkehr von der bisherigen zurückhaltenden Waffen-Exportpolitik“, sagt einer der Organisatoren des Bündnisses. Es fordert den sofortigen Stopp aller Rüstungsexporte. (bsc)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.