GöBit soll am 9. Februar Jugendliche und ihre Eltern in die BBS II locken

Ein Tag rund um Berufe

Sie freuen sich über einen Aussteller-Rekord: Unser Foto zeigt (von links) Peter Peschel, Leiter der BBS II Göttingen, Rüdiger Rohrig, stellvertretender Geschäftsführer der Volkshochschule Göttingen, Ines Puschmann, Abteilungsleiterin der BBS II, Klaus-Dieter Gläser, Vorsitzender der Göttinger Agentur für Arbeit, sowie Tobias Broda, Bereichsleiter der Arbeitsagentur Göttingen. Foto: Schlegel

Göttingen. Zum zwölften Mal kann man am Samstag, 9. Februar, beim Göttinger Berufsinformationstag (GöBit) Infos rund um den Start in die Arbeitswelt sammeln.

Die Göttinger Berufsbildenden Schulen sind an diesem Tag von10 bis 15 Uhr erneut Gastgeber für die größte Veranstaltung zur Berufsorientierung in Südniedersachsen.

An der Veranstaltung beteiligen sich 125 Aussteller mit 130 Ständen, so viel wie nie zuvor. Geboten werden nicht nur nützliche Informationen für die Berufsorientierung, sondern vor allem auch Möglichkeiten, mit Ausbildern, Personalverantwortlichen und Auszubildenden direkt ins Gespräch zu kommen. Federführend organisiert wird der GöBit von den BBS II Göttingen, der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung mbH (GWG), der Volkshochschule sowie der Agentur für Arbeit Göttingen.

Vier Themenwelten

Gegliedert ist die Schau in vier Themenwelten: Im Bereich „Ausbildung“ gibt es Infos über die vielfältigen betrieblichen oder schulischen Ausbildungsmöglichkeiten in der Region. Bei „Studium“ kann man das Angebot dualer Studienangebote südniedersächsischer Unternehmen sowie die Studiengänge verschiedener Universitäten und Fachhochschulen kennenlernen.

In der Themenwelt „Ausland & Freiwilligendienste“ finden sich vielerlei Alternativen für die Schulabgänger, die noch nicht sofort beruflich durchstarten, sondern zuvor im Ausland Erfahrung sammeln wollen oder bei einem Freiwilligendienst gesellschaftlich engagieren möchten. Ergänzt wird das Angebot durch die Themenwelt „Aktionen“. Dort gibt es Tipps für die Bewerbung oder das Vorstellungsgespräch.

Klaus-Dieter Gläser, Vorsitzender der Agentur für Arbeit Göttingen, hofft darauf, dass viele Eltern ihre Kinder auf den GöBit begleiten. Eltern haben, sagte der Agenturchef, nach wie vor großen Einfluss auf die Berufswahl ihrer Kinder. Dabei gehe es in erster Linie gar nicht darum, die Entscheidung für oder gegen einen be-stimmten Beruf zu beeinflussen, sondern vielmehr den Prozess der Berufsorien-tierung anzustoßen und zu begleiten, wie zum Beispiel durch gemeinsame Besu-che von Berufsinformationstagen: „Ein Berufswunsch muss reifen. Träger des GöBit ist in diesem Jahr erstmals die Volkshochschule Göttingen. Weitere Infos gibt es im Internet. (bsc)

• Termin: GöBit, Samstag, 9. Februar, 10 bis 15 Uhr, Berufsbildende Schulen II, Godehardstraße 11 (Nähe Bahnhof), 37081 Göttingen.

www.goebit.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.