Grüne stimmen sich auf die letzten Tage vor dem Urnengang am 20. Januar ein

Samba im Wahl-Endspurt

Samba zum Mittanzen: Die Göttinger Gruppe Bacalao heizte den Besuchern beim Wahlkampfendspurt der Grünen in Göttingen ein. Fotos: Schlegel

Göttingen. Die Grünen sind bester Stimmung. Mit Samba-Rhythmen stimmten sie sich am Montag in Göttingen auf die letzte Woche vor der Wahlentscheidung am kommenden Sonntag ein.

Bei diesem Auftakt für den Wahlkampfendspurt im Holbornschen Haus ist alles ein wenig lockerer als bei den anderen Parteien. Die Kandidaten packen selbst mit an, um das Buffet zu gestalten. Es gibt Öko-Bier, Öko-Limonade und Streuobstwiesen-Apfelsaft. Diskutiert wird an Stehtischen. Man umarmt sich, denn man kennt sich – zum Teil schon ganz lange. Viele sind mit dem Rad gekommen, setzen daher zunächst ihren Helm ab.

Endlich ist er da: Jürgen Trittin, Bundestagsabgeordneter und Spitzenkandidat der Grünen bei der Wahl im Herbst. Ein paar freundliche Blicke in den Raum, dann geht es los: Mit heißen Samba-Rhythmen der Frauen-Formation Bacalao. Die Grünen tanzen sich in Schwung für die Landtagswahl und Jürgen Trittin gibt die Marschrichtung vor. Zunächst müssen sich aber noch zwei Kamerateams in dem kleinen Saal einrichten. Sie wollen beobachten, wie es so ist an der grünen Basis. Da es viel zu düster ist, stellen sie erst einmal Scheinwerfer auf.

Grüner Spitzenpolitiker mit den Direktkandidaten: Unser Foto zeigt (von links) Jürgen Trittin, Thomas Harms, Marie Kollenrott und Stefan Wenzel.

Spitzenpolitiker Jürgen Trittin kritisiert, dass die Kommunen immer ärmer werden und trotz Rekordeinnahmen beim Bund Kassenkredite aufnehmen müssen, um ihre Aufgaben erfüllen zu können. Außerdem ärgert er sich über die Politik der Bundesregierung: „Wir müssen deutlich machen, dass die Gurkentruppe eine Königin hat, die Gurkenkönigin, das ist Frau Merkel.“ Und fügt hinzu: Mit starken Grünen werde es am kommenden Sonntag gelingen, Frau Merkel die zwölfte Niederlage bei einer Landtagswahl zuzufügen.

Noch einmal Samba-Musik, Danach kommen die drei Direktkandidaten Stefan Wenzel, Marie Kollenrott und Thomas Harms an die Reihe. Artig erzählen sie, wie sie zur Politik gekommen sind. Gemeinsam schwören sie die grüne Basis auf die nächste Tage ein.

Stefan Wenzel spricht es mit Blick auf die Regierungsbank aus: „Die haben mehr Geld, wir haben mehr Leidenschaft, Energie und Kreativität.“

Von Bernd Schlegel

Fotos vom Wahlkampfendspurt

Wahlkampfendspurt bei den Grünen

Wahlkampfendspurt bei den Grünen
Wahlkampfendspurt bei den Grünen © Schlegel
Wahlkampfendspurt bei den Grünen
Wahlkampfendspurt bei den Grünen © Schlegel
Wahlkampfendspurt bei den Grünen
Wahlkampfendspurt bei den Grünen © Schlegel
Wahlkampfendspurt bei den Grünen
Wahlkampfendspurt bei den Grünen © Schlegel
Wahlkampfendspurt bei den Grünen
Wahlkampfendspurt bei den Grünen © Schlegel
Wahlkampfendspurt bei den Grünen
Wahlkampfendspurt bei den Grünen © Schlegel
Wahlkampfendspurt bei den Grünen
Wahlkampfendspurt bei den Grünen © Schlegel
Wahlkampfendspurt bei den Grünen
Wahlkampfendspurt bei den Grünen © Schlegel
Wahlkampfendspurt bei den Grünen
Wahlkampfendspurt bei den Grünen © Schlegel
Wahlkampfendspurt bei den Grünen
Wahlkampfendspurt bei den Grünen © Schlegel
Wahlkampfendspurt bei den Grünen
Wahlkampfendspurt bei den Grünen © Schlegel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.