Neue Ausbildungsberufe: Informatikkaufmann, Logistiker und Verfahrensmechaniker Kunststoff

Sartorius begrüßt 44 neue Auszubildende

Neu bei Sartorius: Der international führende Pharma- und Laborzulieferer hat in Göttingen 44 Auszubildende eingestellt. Foto: nh

Göttingen. Der Göttinger Biotechnologie-Spezialist Sartorius hat 44 neue Auszubildende begrüßt.

Die Bandbreite der Fachrichtungen reicht nach einer Unternehmensmitteilung von Mechatronikern und Produktdesignern über Chemie- und Physiklaboranten bis hin zu Büromanagement- und Industriekaufleuten. Neu im Programm sind die Ausbildungsberufe Informatikkaufmann, Fachkraft für Lagerlogistik und die Ausbildung zum Verfahrensmechaniker Kunststofftechnik. Fünf junge Menschen beginnen zudem ein duales Bachelorstudium in den Fachrichtungen Biotechnologie, Präzisionsmaschinenbau, Wirtschaft und Wirtschaftsinformatik.

Die meisten der neuen Azubis werden an den Göttinger Unternehmensstandorten arbeiten, acht von ihnen bei Sartorius Stedim Systems im nordhessischen Guxhagen.

Die Ausbildung beginnt mit einer einwöchigen Orientierungsphase, in der die Auszubildenden das Unternehmen und ihre neuen Kollegen kennenlernen. In diesem Jahr sind erstmals auch interkulturelle Rollenspiel-Situationen und Lerneinheiten zu den Unternehmenswerten Teil der O-Phase. Weitere Unterstützung erhalten die neuen Azubis von Paten aus höheren Ausbildungsjahren.

Die 44 Auszubildenden haben sich im Bewerbungsverfahren gegen etwa 1200 Mitbewerber durchgesetzt. Insgesamt bildet Sartorius 141 junge Menschen aus. Von den 25 Azubis, die 2015 auslernen, werden 22 übernommen.

Der Sartorius Konzern ist ein international führender Pharma- und Laborzulieferer mit den beiden Segmenten Bioprocess Solutions und Lab Products & Services. Der Technologiekonzern erzielte im Jahr 2014 einen Umsatz von 891,2 Mio. Euro. Das 1870 gegründete Göttinger Unternehmen beschäftigt aktuell über 5.900 Mitarbeiter. (p)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.