Sartorius und Uni-Medizin: Berufsmessen für Auszubildende in Göttingen

Azubis im Mittelpunkt: Auch in diesem Jahr veranstaltet die UMG einen Ausbildungstag. Ebenso informiert Sartorius. Archivfoto: privat

Göttingen. Wie vielfältig der Ausbildungsmarkt in Göttingen ist, darüber können sich Interessierte in dieser Woche während zwei Berufsmessen am Sartorius College und an der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) informieren.

Sartorius College

Unter dem Motto „#Start2017“ stellen Auszubildende die verschiedenen Ausbildungsfelder bei dem Göttinger Pharma- und Laborzulieferer Sartorius am Dienstag, 15. November, vor.

Gemeinsam mit Ausgelernten und Ausbildungsleitern widmen sie sich zwischen 17 und 20 Uhr am Sartorius College, Otto-Brenner-Straße 20, unter anderem der Frage „Ausbildung oder Duales Studium?“, geben Bewerbungstipps und berichten von ihren ersten Tagen im Unternehmen.

Außerdem laden sie alle Besucher ein, an einer IPad-Verlosung teilzunehmen. Ausklingen lassen wollen sie den Informationsabend ab 19.15 Uhr mit einem Science Slam.

UMG

Am „Tag der Ausbildung“ haben Schüler von Göttinger Abschlussklassen am Donnerstag, 17. November, die Möglichkeit, sich zwischen 10 und 15 Uhr an zwei Standorten über die Ausbildungsberufe der UMG zu informieren und 28 Berufe hautnah zu erleben.

In der Osthalle des Uniklinikums, Robert-Koch-Straße 40, haben Interessierte am Donnerstag nicht nur die Chance, an verschiedenen Informationsständen erste Kontakte zu UMG-Mitarbeitern und Azubis zu knüpfen. Vielmehr können sie auch ihr Wissen und ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen. So erwartet alle Besucher unter anderem ein Sehtest, ein Geschicklichkeitsparcours und ein Online-Bewerbungs-Test. Daneben wird es Führungen durch die Wäscherei, die Betriebstechnik, das Lager die Informationstechnologie die Augenklinik und den Tierstall geben.

Einblicke in den Ausbildungsalltag der UMG können interessierte Schüler am Donnerstag in den Schulen für Fachberufe im Gesundheitswesen, Humboldtallee 11, bekommen. Unter anderem werden die Operationstechnischen Assistenten ihre Arbeit im Operationssaal vorstellen. Erste medizinische Schritte können Interessierte außerdem im Labor wagen. Hier wollen angehende medizinisch-technische Laborassistenten Interessierte animieren, einmal selbst mit Mikroskopen zu arbeiten oder Blutzuckerwerte zu bestimmen.

Damit alle Veranstaltungen an beiden Standorten besucht werden können, richtet das UMG einen Shuttleservice ein. (clv) www.sartorius.de www.med.uni-goettingen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.