Steigende Inzidenzwerte

Region Göttingen verschärft Corona-Regeln: Das muss man wissen - Gericht kippt Disco-Schließung

Das Impfzentrum in der Sporthalle an der BBS II in Göttingen: Hier ist das Walk-in-Impfen ohne vorherigen Termin möglich.
+
Das Impfzentrum in der Sporthalle an der BBS II in Göttingen: Hier ist das Walk-in-Impfen ohne vorherigen Termin möglich. (Archivbild)

In Stadt und Landkreis Göttingen steigt die Corona-Inzidenz nach wie vor. Deshalb werden für die Region ab Mittwoch (04.08.2021) die Corona-Regeln verschärft.

Update vom 03.08.2021, 18.15 Uhr: Das niedersächsische Oberverwaltungsgericht in Lüneburg hat unterdessen die coronabedingte Schließung von Diskotheken, Clubs und Shisha-Bars ab einer Sieben-Tage-Inzidenz von mehr als 10 außer Vollzug gesetzt. Der Beschluss ist unanfechtbar, wie das Gericht am Dienstag mitteilte. (Az.: 13 MN 352/21) Weitere Äntrage von Diskotheken- und Shisha-Bar-Betreibern sind damit gegenstandslos geworden. Weitere Infos gibt es hier.

Erstmeldung vom 02.08.2021, 15.20 Uhr: Landkreis Göttingen – Die Corona-Fallzahlen in Deutschland steigen weiter an. Seit drei Tagen liegt der Inzidenzwert in Stadt und Landkreis Göttingen bereits oberhalb von zehn. Daher sollen ab Mittwoch (04.09.2021) strengere Corona-Regeln in der Region greifen. Grund für die steigende Inzidenz sind zahlreiche Neuinfektionen in den vergangenen Tagen, vereinzelt gab es bis zu zehn neue Fälle an einem Tag. Bereits seit Anfang Juli steigen die Werte langsam, aber stetig – auf aktuell 11,0.

Der niedrigste Inzidenzwert in diesem Sommer wurde am Dienstag, 6. Juli, mit 0,9 registriert. Einen besonderen Infektionsherd habe man bei den neuen Corona-Fällen nicht feststellen können, heißt es aus dem Neuen Rathaus. Vielmehr wird von einem „diffusen Infektionsgeschehen“ gesprochen. Außerdem dürfte auch in Stadt und Landkreis Göttingen die inzwischen dominierende Delta-Variante des Corona-Virus für die steigenden Zahlen gesorgt haben.

Grafik: Inzidenzwerte in der Region Göttingen steigen wieder deutlich an

Corona in der Region Göttingen: Land Niedersachsen veröffentlicht neue Corona-Regeln

Besonders hart trifft die Verschärfung Diskotheken, Clubs und Shisha-Bars. Sie müssen nach der Regelung, die das Land Niedersachsen in der vergangenen Woche veröffentlicht hatte, geschlossen bleiben. Noch am Wochenende gab es insbesondere in Göttingen Veranstaltungen in solchen Einrichtungen. Damit ist es nun bis auf Weiteres vorbei.

Geringfügige Verschärfungen gibt es auch für die übrige Gastronomie: So besteht in Innenräumen Maskenpflicht, so lange die Gäste ihren Sitzplatz noch nicht erreicht haben. Bei Urlaubsaufenthalten mit Übernachtung müssen Ungeimpfte bei der Anreise und zweimal pro Woche getestet werden.

Einschränkungen gibt es auch bei Feiern. In der Gastronomie dürfen bei einer solchen Veranstaltung maximal 100 Gäste dabei sein – mit Test und Maske. Diese darf lediglich am Tisch abgelegt werden. Außerdem sind im privaten und öffentlichen Raum nur Treffen mit maximal zehn Personen aus zehn Haushalten treffen. Kinder bis 14 Jahre, Genesene sowie vollständig Geimpfte zählen dabei nicht.

Bei Gottesdiensten und anderen religiösen Veranstaltungen ist wie bisher auch ein Hygiene-Konzept vorgeschrieben und die Maske muss bis zum Platz getragen werden. Das gilt auch für viele Kultur- und Freizeitangebote – zum Beispiel Theater, Kinos oder Schwimmbäder.

Weitere Informationen zu den ab Mittwoch geltenden Regeln können hier abgerufen werden. Infos über die aktuelle Corona-Lage in der Region Göttingen gibt es hier.

Corona in Göttingen und der Rewgion: Impfangebote für Fernfahrer auf der A7

Mit Blick auf die steigenden Inzidenzwerte verstärkt auch der Landkreis Göttingen seine Impfbemühungen. So gibt es erstmals an der A7 bei Rosdorf ein spezielles Angebot für Fernfahrer und Reisende.

Die Aktion trägt den Titel „Pop-up-Impfen auf der Autobahnraststätte“ und läuft am Donnerstag, 5. August, auf der Autobahnraststätte Göttingen an der A7 bei Mengershausean. Zunächst wird zwischen 14 und 16 Uhr an der Raststätte Göttingen-Ost (Fahrtrichtung Hannover) und anschließend von 16.30 bis 19 Uhr an der Raststätte Göttingen-West (Fahrtrichtung Kassel) geimpft.

Eingesetzt wird dabei der Impfstoff des Anbieters Johnson&Johnson, bei dem nur eine Injektion für einen vollständigen Impfschutz erforderlich ist. Neben Fernfahrern können sich auch andere Reisende, die sich für eine Corona-Schutzimpfung interessieren, das unkomplizierte Angebot nutzen. Ein das Kreisgebiet übergreifendes Impfangebot ist ab sofort möglich, da seit Ende vergangener Woche auch in Niedersachsen bei Sonderaktionen die Bindung der Impfberechtigung an jeweiligen Postleitzahlenbereiche aufgehoben wurde.

Corona: Walk-in-Impfen ohne Termin in Sporthalle in Göttingen

Außerdem gibt es weiterhin für Einwohner des Landkreises das Walk-in-Impfen ohne Termin im Impfzentrum in der Sporthalle der BBS II an der Godehardstraße in Göttingen. Das ist dienstags bis samstags, jeweils zwischen 9 und 10.30 Uhr sowie 14 und 15.30 Uhr möglich. Im Impfzentrum Herzberg (Oberschule) gibt es ebenfalls das Walk-in-Impfen.

Mit dem Göttingen-Newsletter der HNA können Sie immer auf dem Laufenden bleiben.

„Ziel aller Aktionen ist es, den impfberechtigten Personen den Zugang zum Impfen so einfach wie möglich zu machen“, sagt Kreisrätin Marlies Dornieden.

Außerdem lädt der Landkreis zu zwei Info-Veranstaltungen zur Impfung von Kindern und Jugendlichen ein. Sie finden am Mittwoch, 4. August, um 9 Uhr und um 14 Uhr in der Mensa der BBS II in Göttingen, Godehardstraße 11, statt. Dabei stehen Ärzte zu allen Fragen rund um das Impfen Rede und Antwort. „Impfen ist das wichtigste Instrument im Kampf gegen die Corona-Pandemie, das ist keine Frage. Mit dem Impfstoff von Biontech ist auch für Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren eine Impfung möglich“, sagt Kreisrätin Dornieden. (Bernd Schlegel)

Karte: Hier sind die Impfzentren in der Region Göttingen zu finden

Ab dem Herbst könnte es für Ungeimpfte deutliche Einschränkungen geben. Die Bundesländer planen Einschränkungen für Personen, die nicht gegen Corona geimpft sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.