Landkreis Göttingen

Scheune in Barbis gerät aus ungeklärten Gründen in Brand

Ein Fahrzeug der Feuerwehr
+
Rund 120 Einsatzkräfte waren bei einem Scheunenbrand in Barbis im Einsatz.

Weil eine Scheune in Brand geraten war, rückten Sonntagnacht rund 120 Einsatzkräfte der Feuerwehr zum Großeinsatz aus. Wie es zu dem Feuer kam, ist noch nicht geklärt.

Barbis – Im Bad Lauterberger Ortsteil Barbis (Landkreis Göttingen) hat Sonntagnacht eine Scheune gebrannt. Wie das Feuer ausbrach, ist noch unklar.

In dem Gebäude waren nach ersten Informationen Stroh und Heuballen gelagert. Das Feuer brach Sonntagnacht, 6. Juni, gegen 0.40 Uhr aus bisher ungeklärter Ursache aus, heißt es im Polizeibericht. Die Ermittlungen dauern an. Die Scheune wurde von der Polizei beschlagnahmt.

Scheunenbrand in Barbis: Autos durch Hitze beschädigt, eins brannte völlig aus

Mehrere Ortsfeuerwehren waren mit insgesamt rund 120 Einsatzkräften im Großeinsatz. Sie konnten verhindern, dass sich die Flammen auf das benachbarte Wohngebäude ausbreiteten.

Infolge der Hitzeentwicklung wurden mehrere abgestellte Autos beschädigt, eines davon brannte komplett aus. Die Höhe des entstandenen Gesamtschadens steht noch nicht fest. Die Ermittlungen dauern an. (Melanie Zimmermann)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.