Schlangenlinien auf A 7 mit fast zwei Promille: Polizei stoppt Lkw

Göttingen. Auf der Autobahn 7 bei Göttingen hat eine Funkstreife der Autobahnpolizei in der Nacht zum Montag gegen 1.40 Uhr einen alkoholisierten Lastwagen-Fahrer aus dem Verkehr gezogen.

Der 36-jährige aus dem Landkreis Goslar war anderen Autofahrern aufgefallen, weil er mit seinem Lastzug in Schlangenlinien auf der Autobahn fuhr.

Ein Zeuge beobachtete schließlich, wie der Mann auf die Rastanlage Göttingen-West fuhr und informierte die Polizei. Die eingesetzte Funkstreife der Göttinger Autobahnpolizei stellte bei dem 36-Jährigen Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Ein Atemalkoholtest vor Ort ergab einen Wert von 1,92 Promille. Dem Lastwagen-Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen, der Führerschein sichergestellt. (bsc)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.