Mut schöpfen, Ideen sammeln

+
Von links: Susanne Wädow, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt in der Göttinger Agentur für Arbeit, Klaus-Dieter Gläser, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Göttingen, Ina Langanke, Leiterin der Koordinierungsstelle Frauenförderung in der privaten Wirtschaft, Stadt Göttingen.

Göttingen. Am Donnerstag, 12. November, geht der Göttinger FrauenInfoTag (FIT) in die fünfte Runde. Von 9 bis 14 Uhr können sich interessierte Frauen im Berufsinformationszentrum der Göttinger Arbeitsagentur, Bahnhofsallee 5, mit zahlreichen Facetten des Themas Wiedereinstieg beschäftigen.

Mit von der Partie sind 30 Institutionen, Bildungsträger und Initiativen, die für Fragen zur Verfügung stehen.

Klaus-Dieter Gläser, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Göttingen, erläutert den Hintergrund des FIT: „Wir haben uns 2007 mit dem ersten FrauenInfoTag bewusst dazu entschieden, offensiv für den Wiedereinstieg von Frauen in das Berufsleben zu werben. Was sich damals andeutete, ist heute vielfach schon Realität: Die Fachkräfte werden in einigen Branchen langsam knapp, in einigen Bereichen fehlen sie bereits. Frauen, die für die Familienarbeit aus dem Erwerbsleben ausgeschieden sind, bieten großes Potenzial für die Betriebe.“ Dabei ist das Themenangebot, so der Agenturchef, nicht nur für Berufsrückkehrerinnen von Interesse, sondern bietet auch für arbeitsuchende oder bereits beschäftigte Frauen vielerlei Informationen.

Organisiert wird der FrauenInfoTag von Susanne Wädow, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt in der Agentur für Arbeit Göttingen, und Ina Langanke, Leiterin der Koordinierungsstelle Frauenförderung in der privaten Wirtschaft bei der Stadt Göttingen. Wädow freut sich über die Vielfalt des Angebotes: „Mit 30 Ausstellern können wir den Besucherinnen ein breites Spektrum anbieten. Angefangen von den Unterstützungsmöglichkeiten der Initiativen und Institutionen, bis hin zu diversen Weiterbildungsangeboten. Dabei gibt es nicht nur Qualifizierungen in Berufen, die insbesondere von Frauen ausgeübt werden. Uns ist es wichtig, auch Weiterbildungsangebote in Berufen vorzustellen, die immer noch klassisch als Männerdomäne gelten, in denen Frauen aber durchaus Beschäftigungschancen haben.“

Wiedereinstieg

Mitorganisatorin Langanke kennt wie Wädow auch die Herausforderungen, vor de-nen Wiedereinsteigerinnen stehen, aus ihrer langjährigen Beratungstätigkeit: „Viele Frauen scheiden meist im Rahmen von familiären Aufgaben wie Kindererziehung oder Pflege von Angehörigen aus dem Berufsleben aus“, so die Leiterin der Koordinierungsstelle. „Wenn sie dann wieder eine Erwerbstätigkeit aufnehmen möchten, haben sich die Rahmenbedingungen im Vergleich zur früheren Beschäftigungszeit, verändert, beispielsweise im Bereich der möglichen Arbeitszeiten. Oder ihre Kenntnisse sind nicht mehr auf dem aktuellen Stand. Das verunsichert viele Wiedereinstiegsinteressierte. Hier können wir auf dem FIT mit dem vielfältigen Informationsangebot an einem Ort und an einem Tag maximale Orientierung anbieten.“

Download

PDF der Sonderseite 5. FrauenInfoTag Göttingen

Neben den Informationsständen der Aussteller im BIZ gibt es auf dem FIT ein begleitendes Vortragsprogramm, unter anderem zu den Themen Minijobs, Fördermöglichkeiten, Personalauswahl von Unternehmen oder gelungene Selbstdarstellung.

Als besonderen Service können Besucherinnen des FIT ihre Kinder vor Ort kostenfrei durch qualifizierte Kräfte der Kindertagespflege Göttingen e.V. betreuen lassen. (nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.