Seniorin wird Opfer von Zetteltrick: 300 Euro weg

Rubrikenlistenbild: dpa

Göttingen. Mit dem sogenannten Zetteltrick haben zwei bislang unbekannte Frauen eine 85-Jährige in Göttingen überrumpelt. Jetzt sind 300 Euro weg.

Das Duo hatte an der Wohnungstür des Opfers in der Annastraße geklingelt. Sie baten die Seniorin um einen Zettel, um einer angeblich abwesenden Nachbarin eine Nachricht zu hinterlassen.

Als die 85-Jährige in die Küche ging, um einen Stift zu holen, folgte ihr eine Frau und lenkte das Opfer ab. Ihre Komplizin gelangte so unbemerkt in die Wohnung und stahl aus dem Schlafzimmer das Bargeld.

Die dunkel gekleideten Frauen sind zwischen 20 und 30 Jahre alt und 1,60 Meter groß. Beide haben dunkle, nach hinten gekämmte Haare, die zum Zopf gebunden sind. Hinweise erbittet die Polizei unter der Rufnummer 0551/491-2117. (bsc)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.