Händel-Festspiele: Mehr als 500 Besucher beim kostenlosen Public Viewing

Interview über die Oper: NDR-Moderatorin Petra Rieß mit Intendant Tobias Wolff. Foto: Schröter
+
Interview über die Oper: NDR-Moderatorin Petra Rieß mit Intendant Tobias Wolff.

Göttingen. „Oper für alle“ hieß es am Samstag zum zweiten Mal nach 2012 für Opernliebhaber aus der Region.

Beim Public Viewing anlässlich der Internationalen Händel-Festspiele in der Göttinger Lokhalle verfolgten weit über 500 Zuschauer in lockerer Atmosphäre auf Großbildleinwand einen Mitschnitt der Opernproduktion „Siroe, Re di Persia“. Diese hatte am Freitag der Woche zuvor im Deutschen Theater ihre umjubelte Premiere gefeiert.

Im Gegensatz zum Vorjahr war die Veranstaltung diesmal etwas geschrumpft. Sie fand nicht mehr im großen Saal, sondern im kleineren „Seitenflügel“ statt.

Und hatten bei der ersten Auflage noch die Künstler der letztjährigen Opernproduktion „Amadigi di Gaula“ sowie Teilnehmer des Jugendopern-Projekts „Young Amadigi“ Live-Ausschnitte aus ihren jeweiligen Programmen präsentiert, gab es diesmal „nur“ den Opernmitschnitt zu sehen.

Gefüllter kleiner Saal

Das allein reichte aber schon aus, um die Menschen zu begeistern – zumal der Eintritt auch in diesem Jahr wieder frei war. Möglich war dies, weil das Public Viewing finanziell von der NDR Musikförderung unterstützt wurde und in Kooperation mit NDR Kultur stattfand.

Um dann doch noch etwas Abwechslung in die dreieinhalbstündige Veranstaltung zu bringen, hatte der Norddeutsche Rundfunk seine Kultur-Moderatorin Petra Rieß entsandt. Nachdem diese sich zunächst mit Tobias Wolff, dem geschäftsführenden Intendanten der Händel-Festspiele, über die Inszenierung von „Siroe, Re di Persia“ unterhalten hatte, stellten sich in der Pause mehrere Solisten der Oper den Fragen der Moderatorin.

So durften sich die Organisatoren am Ende auch diesmal wieder über einen rundum gelungenen Abend in der Lokhalle freuen, der bei den nächsten Händel-Festspielen durchaus eine Wiederholung wert wäre. (per)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.