Solar-Wettbewerb: Sieg für Groß Lengden und Imbshausen

Unser Dorf nutzt die Sonne: Die Siegerorte Imbshausen, Groß Lengden und Willensen erhielten je 5000 Euro für den Klimaschutz. Ein Sonderpreis ging nach Fredelsloh. Foto: nh

Groß Lengden/Imbshausen. Imbshausen und Groß Lengden dürfen sich über jeweils 5000 Euro für Klimaschutzprojekte freuen: Die beiden Orte aus den Landkreisen Northeim und Göttingen haben im Wettbewerb „Unser Dorf nutzt die Sonne“ gewonnen.

Ein Sonderpreis in Höhe von 2000 Euro ging an Fredelsloh. Sieger des Wettbewerbs im Landkreis Osterode wurde Willensen. Auch die 19 weiteren Teilnehmerdörfer gingen bei der Siegerehrung mit Umweltminister Stefan Wenzel in Herzberg nicht leer aus. Ihr Engagement wurde mit kleinen Tannenbäumen gewürdigt.

In den Wettbewerbsorten wurden 23 Aktionskreise mit rund 70 Ehrenamtlichen gegründet. Sie sprachen 16.000 Personen in 5500 Haushalten an.

Solarberatungen

Unabhängige Experten schwärmten zu etwa 90 Solarberatungen in die Ortschaften aus. Innerhalb eines Jahres wurden so 32 neue Solaranlagen installiert. Damit hat sich etwa jeder Dritte, der eine Beratung in Anspruch nahm, für eine Solaranlage entschieden.

Die installierte Spitzenleistung der neuen Photovoltaikanlagen liegt bei insgesamt 162 Kilowatt. Damit können mehr als 30 Haushalte mit Strom versorgt werden. Außerdem wird dadurch der Ausstoß von etwa 113 Tonnen Kohlendioxid jährlich vermieden. Weiterhin wurden über 45 Quadratmeter Solarkollektoren für Heizung und Warmwasser installiert.

Die Gesamtzahl der neuen Anlagen in den Wettbewerbsdörfern blieb zwar hinter den anfänglichen Erwartungen zurück, liegt aber dennoch deutlich über dem aktuellen Trend auf Bundesebene, hieß es bei der Siegerehrung.

Einjähriger Wettbewerb 

Der einjährige Wettbewerb „Unser Dorf nutzt die Sonne“ richtete sich an alle Orte in Südniedersachsen mit 100 bis 1500 Einwohnern. Das Preisgeld stellten zu einem wesentlichen Teil die örtlichen Netzbetreiber zur Verfügung. Den Wettbewerb organisierten die drei Landkreise, die Energieagentur Region Göttingen und die Unternehmen EnergieNetz Mitte und Harz Energie. (bsc)

Zahlen aus den Siegerorten: So viele Solaranlagen wurden errichtet

Hier die Zahlen der Siegerorte im Wettbewerb „Unser Dorf nutzt die Sonne“: In Imbshausen im Landkreis Northeim wurden auf 131 Grundstücken, die sich für die Photovoltaik eignen, vier neue Anlagen installiert. Damit wurde eine Quote von drei Prozent erreicht.

In Groß Lengden im Landkreis Göttingen wurden auf 220 Grundstücken acht neue Solaranlagen errichtet - Quote 3,6 Prozent. In Willensen im Landkreis Osterode wurden auf 94 Grundstücken vier neue Solaranlagen installiert - Quote 4,25 Prozent.

Fredelsloh im Landkreis Northeim erhielt einen Sonderpreis, da es mit sieben neuen Anlagen die höchste Anlagenzahl im Landkreis erreichte, obwohl dort schon zu Wettbewerbsbeginn viele Solaranlagen bestanden. Die Realisierungsquote lag nur knapp unter dem Wert von Imbshausen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.