Sonderzug startet zum Weihnachtsmarkt nach Rothenburg ob der Tauber

Berühmte Diesellokomotive: Eine V200 wird den Sonderzug ziehen, der von Kreiensen zum Weihnachtsmarkt nach Rotenburg ob der Tauber fährt. Foto: nh

Göttingen/Kreiensen. Der Verein Eisenbahn Nostalgiefahrten Bebra lädt für Samstag, 19. Dezember, zu einer Sonderzufahrt von Kreiensen nach Rothenburg ob der Tauber ein. In Südniedersachsen gibt es zahlreiche Zustiegsmöglichkeiten.

Der Zug wird von einer historischen Großdiesellok V200 aus Lübeck gezogen. Sie hat Wagen aus den 1960-er Jahren von den Eisenbahnfreunden aus Treysa am Haken. Während des etwa fünfstündigen Aufenthalts in Rothenburg besteht die Möglichkeit, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Man kann den Weihnachtsmarkt sowie die Museen oder eine der Kirchen besuchen.

Hier die vorläufigen Abfahrtszeiten des bewirtschafteten Zuges: Kreiensen 7.20 Uhr; Northeim 7.35 Uhr; Göttingen 7.55 Uhr; Eichenberg 8.10 Uhr; Hann. Münden 8.27 Uhr. Rothenburg ob der Tauber wird um 12.35 Uhr erreicht. Die Rückfahrt soll um 17.50 Uhr erfolgen.

Der genaue Fahrplan steht erst wenige Tage vor der Fahrt fest. Dieser wird dann auf der Homepage vom durchführenden Verein veröffentlicht und kann zusätzlich per Telefon abgefragt werden. Die Fahrpreise liegen zwischen 64 und 69 Euro – je nach Zustiegsort. Kinder zahlen zwischen 44 und 49 Euro. Die Fahrt kann nur bei ausreichender Fahrgastzahl starten. (bsc)

Anmeldung und Kontakt: Verein Eisenbahn Nostalgiefahrten Bebra, Tel. 06622/ 9 16 46 02.

www.eisenbahn-nostalgiefahrten-bebra.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.