Ergebnisse von Musik-Aktionen

Songs für coole Kids: 100 Kinder aus Südniedersachsen sangen fürs Album

+
Neuerscheinung: Grundschullehrer Patryk Pochopien präsentiert die zweite CD von „Songs für coole Kids“.

Göttingen/Northeim. Die zweite CD „Songs für coole Kids“ ist da: Der Göttinger Grundschullehrer Patryk Pochopien hat insgesamt 21 Lieder mit fast 100 Kindern aus Südniedersachsen aufgenommen.

Das Projekt „Songs für coole Kids“ gibt es schon seit fast drei Jahren. Der 34-Jährige bietet für Schülergruppen mit Kindern im Alter zwischen neun bis 14 Jahren Kreativ-Workshops und Arbeitsgemeinschaften an, aus denen Talentgruppen werden können.

Ganz nebenbei entstehen während der Aktionen Lieder sowie Musikvideos von den selbst erdachten Songs. Ein Thema bei den Liedern sind beispielsweise die Träume der Mädchen und Jungen. „Die Kinder sollen selbst einmal erleben, wie es ist, Musik zu machen“, sagt der Pädagoge, der an der Schule am Sultmer in Northeim arbeitet, zu seiner Motivation. Den nächsten musikalischen Workshop für Kinder gibt es am Samstag und Sonntag, 20. und 21. Mai, in Northeim.

Mädchen und Jungen von folgenden Schulen sind unter anderem auf der CD vertreten: Sultmerschule Northeim, Schule am Teichenweg in Einbeck, Goetheschule Einbeck, Johann-Wolf-Schule Nörten-Hardenberg, Corvinianum Northeim und zwei Schüler aus Göttingen. Das Album hat Pochopien selbst pressen lassen. Unterstützung bei dem Projekt gab es unter anderem vom Landschaftsverband Südniedersachsen. Die CD ist zum Preis von zehn Euro im Internet erhältlich. (bsc)

www.kopfvollerideen.org

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.