Vier soziale Projekte sollen realisiert werden

Sozialaktion: Junge Katholiken im Wettlauf gegen die Zeit

+
Startschuss: Die 72-stündige Aktion, bei der vier soziale Projekte in und um Göttingen realisiert werden sollen, hat begonnen.

Göttingen. Vier soziale Projekte in 72 Stunden realisieren: Für die katholischen Jugendlichen aus dem Dekanant Göttingen hat am Donnerstag in den Abendstunden ein Wettlauf gegen die Zeit begonnen.

Bei einem gemeinsamen Treffen vor der Jacobikirche erfuhren die 65 jungen Leute, welche Aufgaben sie bei der Sozialaktion des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) erledigen sollen. Dechant Wigbert Schwarze und der stellvertretende Landrat Reinhard Dierkes eröffneten die Aktionstage. Die Ministranten der Gemeinde Maria Frieden aus Geismar sollen gemeinsam mit den Pfadfindern St. Georg eine interkulturelle Begegnung organisieren. Unter dem Motto „Action in Friedland“ wird wird Sport- und Spieletag für die Kinder und Jugendlichen im Grenzdurchgangslager Friedland vorbereitet, der am Samstag stattfinden soll.

Die Jugend der Stephanusgemeinde in Geismar bekam folgenden Auftrag: Sie sollen für das Seniorenzentrum Göttingen eine Revue aus Volksliedern, Szenen aus dem Alltag und klassischen Musikstücken zusammenstellen. Aufgeführt werden soll die Revue bei einem Unterhaltungsnachmittag für die Bewohner. Die Firmlinge der Gemeinde Maria Frieden haben eine praktische Aufgabe: Sie sollen Sitzbänke für den Außenbereich im Regionalen Umweltbildungszentrum bauen und streichen sowie eine Feuerstelle anlegen. Die Firmlinge der Innenstadt-Gemeinde St. Paulus sollen den Vorstand der Göttinger Ditib-Moschee bei der Vorbereitung und Realisierung eines Familienfestes auf den Schillerwiesen am Sonntag unterstützen.

Weitere Aufgabe am Freitag und Samstag: Organisation eines Flohmarktes mit der Bahnhofsmission und der Caritas auf dem Bahnhofsvorplatz. Bei der Aktion unter dem Motto „Uns schickt der Himmel“ sind bundesweit 170.000 junge Leute dabei. (bsc) www.bdkj-hildesheim.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.