Doris Glahn gibt ab

SPD: Philippi übernimmt Vorsitz im Unterbezirk Göttingen

Dr. Andreas Philippi (SPD)
+
Dr. Andreas Philippi (SPD)

Zum 1. Mai gibt es einen Wechsel an der Spitze des SPD-Unterbezirks Göttingen. Dann übernimmt Dr. Andreas Philippi das Amt des kommissarischen Vorsitzenden.

Göttingen – Nach dem Tod von Thomas Oppermann hatte Doris Glahn kommissarisch an der Spitze gestanden. Ursprünglich sollte ihre Amtszeit bei einem regulären Parteitag mit Neuwahl des Vorstands enden, der im Frühjahr stattfinden sollte. Wegen der aktuellen Corona-Krise hatte der Unterbezirksvorstand jedoch entschieden, auf eine Parteiveranstaltung in Präsenz zu verzichten. Der Parteitag soll im Herbst nachgeholt werden. Deshalb hat nun der Unterbezirksvorstand Dr. Philippi zum kommissarischen Vorsitzenden bestimmt. Er tritt im September bei der Bundestagswahl für die SPD als Direktkandidat an. Der Herzberger Mediziner hatte sich im März im zweiten Wahlgang gegen Dr. Andrea Binding durchgesetzt.

Dr. Philippi ist langjähriger Kommunalpolitiker und Präsident des DRK-Kreisverbands Osterode, Aufsichtsratsmitglied der Kreiswohnbau Osterode/Göttingen und Vorstandsmitglied der Gesundheitsregion Göttingen-Südniedersachsen. Als Facharzt für Chirurgie praktiziert Philippi im Medizinischen Versorgungszentrum an der Klinik in Herzberg. (Bernd Schlegel)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.